Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

SipaBoards Drive

BoardtypAufblasbar (elektrisch)
MarkeSipaBoards
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround
Länge335 cm
Volumen320 Liter
ZubehörLeash/Tragegurt, Elektromotor, Elektropumpe

Beschreibung

Derzeit gibt es eine Rabattaktionen, bei der du mit unserem exklusiven Gutscheincode „SUP10“ bis zu 10% beim Kauf einiger bestimmter Produkte sparen kannst.

Auf den ersten Blick wirk das SipaBoards Drive wie ein herkömmlicher Allrounder. Aber der erste Blick täuscht. Tatsächlich hat es das Board richtig in sich.

Im Gegensatz zu allen anderen SUP Boards, die wir bereits getestet haben, kann sich das SipaBoards sowohl selbst mit einer Elektropumpe aufpumpen als auch mit einem verbauten Elektroantrieb für zusätzliche Unterstützung beim Paddeln sorgen.

Als besonders praktisch erweist sich der verbaute emissions- und (fast) geräuschlose Elektromotor beim Paddeln mit starkem Gegenwind, Strömungen oder hohe Wellen. Alleine mit dem verbauten Antrieb kann das Board drei Stunden lang mit ca. 3,7 km/h übers Wasser fahren. In der Spitze erreicht das Board nur mit dem Elektromotor 7,4 km/h!

Die Besonderheit ist, dass die SipaBoards SUP Boards im Gegensatz zu anderen Lösungen, die in die Richtung elektrische SUP Boards gehen (wie z.B. Aqua Marina BlueDrive), wird bei SipaBoards nicht nur die Finne ausgetauscht, sondern der Strahlenantrieb wurde in den Kern des Boards integriert.

Das sorgt zum einen für bessere Fahreigenschaften (auch ohne angeschalteten Motor) und ermöglicht, eine richtige SUP Finne einzusetzen. Doch dazu später mehr.

Was für das SipaBoards Drive spricht:

  • Mit verbautem Elektromotor.
  • Kann sich von alleine aufpumpen.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Motor arbeitet emissionsfrei und ist sehr leise.
  • Kann wie ein normales Board ohne Motor gefahren werden.
  • Steuerung des Motors über Fernbedienung, die im Paddel verbaut ist.
  • Der Hersteller bietet drei Jahre Garantie.
  • Rutschfestes Deckpad.

Was gegen das SipaBoards Drive spricht:

  • Hoher Preis.

SipaBoards Drive Überblick

In dieser Vorstellung des SipaBoards Drive gehe ich im Detail auf die Eigenschaften des SUP Boards sowie des im Lieferumfang enthaltenen Zubehörs ein. Am Ende des Artikels beantworte ich außerdem häufig gestellte Fragen, auf die ich während meiner Recherche gestoßen bin.

Bei weiteren offenen Fragen oder Unklarheiten kannst du mir gerne in Kommentare schreiben. Ich versuche, möglich schnell darauf zu antworten.

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke SipaBoards
Skill Einsteiger, Fortgeschrittene
Einsatzgebiet Allround, Elektrisch
Länge 335 cm
Breite 90 cm
Dicke 15 cm
Volumen 320 Liter
Zubehör Leash/Tragegurt, Elektromotor, Elektropumpe

Bauweise

Das SipaBoards Drive ist ein rundlich geformtes Board. Mit den Maßen von 335 cm in der Länge und 90 cm in der Breite. Mit der breitlichen Bauweise sowie der abgerundeten Nose und Boardspitze fällt das Drive von SipaBoards klar in die Boardklasse der Allrounder.

Allrounder sind besonders gut für SUP Einsteiger geeignet, da diese zum einen aufgrund der breiten Bauweise sehr sicher im Wasser liegen und aus diesem Grund sehr viel Kippstabilität bieten. Zum anderen sind Alleskönner, die sowohl für entspannte Fahrten mit ein bis zwei Paddlern auf Board, längere Touren und SUP mit Hund geeignet sind.

Das SipaBoards Drive ist mit dem verbauten Elektromotor sogar richtig fürs Tourenfahren geeignet. Auch fürs Stand Up Paddling mit Hunden und für SUP Yoga ist das Drive echt klasse, da es aufgrund der Breite von 90 cm wirklich viel Raum auf dem Deckpad gibt.

Die längere Delfin-Finne verleiht dem Board zudem einen sicheren Geradeauslauf.

Die Finne ist insbesondere deshalb bemerkenswert, weil bei anderen e-SUPs der Motor anstatt der Finne eingesetzt wird. Wird keine richtige Finne, sondern ein Elektromotor verbaut, hat das zwei negative Folgen:

  1. Die Gewichtsverteilung des Boards ist sehr schlecht, sodass das Board nur schwer die Spur hält.
  2. Durch die große Fläche der angebauten Elektromotoren entsteht ein starker Wasserwiderstand.

Tragkraft

Das SipaBoards Drive ist 15 cm dick. Der Vorteil der 6 inch (entspricht 15 cm) dicken Boards ist, dass in diese deutlich mehr Luft als in nur 10 cm dicke SUPs passt. Das verleiht dem Drive mehr Auftrieb, mehr Steifigkeit und sorgt für eine höhere maximale Traglast.

Die maximale Nutzlast des SipaBoards Drive liegt bei 140 Kilogramm. Das elektrisch angetriebene Board ist somit auch für schwerere Personen sowie für Fahrten mit zwei Personen, zusätzlich einem Kind oder einem Hund auf dem Brett geeignet.

Einsatzgebiet

Allrounder wie das SipaBoards Drive sind bestens für Fahrten über Seen, Kanäle, langsam fließende Flüsse sowie Küstengewässer mit kleineren Wellen geeignet. Das Drive überzeugt vor allem in ruhigen Gewässer.

Mit der hochgebogenen Nose (Boardspitze) kommt das SipaBoards Drive allerdings auch gut mit Wellen klar. Die Hochbiegung sorgt nämlich dafür, dass das Board besser über das Wasser gleitet und weniger schnell eintaucht.

Allound SUP Boards sind eigentlich für längere Touren nicht optimal geeignet. Touring Boards wie zum Beispiel das SipaBoards Cruiser haben auf der lange Strecke in der Regel eine bessere Performance, weil sie durch eine längliche Bauweise und eine spitze Nose einen geringeren Wasserwiderstand haben und besser die Spur halten.

Das Drive ist zwar ein sehr breit gebauter Allrounder, macht die nicht sehr stromlinienförmige Bauweise aber mit dem verbauten Strahlenantrieb wieder wett. Die zusätzliche Power des Motors sorgt für einen echten Geschwindigkeitsschub und macht sich vor allem bei längeren Touren bemerkbar.

Fahreigenschaften

Auf dem Wasser glänzt das SipaBoards Drive durch die extreme Kippstabilität. Besonders für Anfänger ist das sehr praktisch, weil diese dadurch sehr leicht das Gleichgewicht auf dem SUP Board halten können.

Die meisten Allrounder liegen sehr sicher im Wasser, aber das SipaBoards Drive spielt hier in einer ganz anderen Liga. Denn das durchschnittliche Allround SUP misst nur 80 bis 82 cm in der Breite, während das Drive auf einen Wert von 90 cm kommt.

Mit der Breite und der runden Bauweise liegt das Board wirklich unglaublich sicher im Wasser. Aus diesem Grund ist es auch wunderbar für Stand Up Paddling Yoga oder das Paddeln mit einem Hund an Bord geeignet.

Material

Das SipaBoards Drive ist ein Double-Layer Board. In der Herstellung wurde das Dropstitch-Produktverfahren eingesetzt, bei dem zwei PVC-Schichten miteinander verbunden werden. Das verleiht den Boards viel Robustheit sowie Steifheit und macht diese sehr langlebig. Das Fertigungsverfahren ist der heutige Standard.

Extras:

  • Deckpad: Der größte Teil des Oberdecks ist mit einem EVA-Deckpad beschichtet. Die rutschfeste Beschichtung bietet auch bei Nässe noch einen sicheren Stand.
  • D-Ring: Hinten am Board befindet sich ein D-Ring, der zum Anbringen einer mitgelieferten SUP Leash genutzt werden kann.
  • Gepäcknetz: Im Vorderbereich des SipaBoards Drive befindet sich zudem ein Gepäcknetz, das zum Transport einer Wasserflasche, eines Drybags, von Wechselkleidung oder weiterer Ausrüstung genutzt werden kann.
  • Trageschlaufe: Besonders clever beim Drive sind die beiden seitlich angebrachten D-Ringe. Die Ringe sind nämlich dafür gedacht, dass die Halteleine (Leash) durch einen der Ringe und einen -D-Ring des Gepäcknetzes gezogen wird. Auf diese Weise kann das SipaBoards Drive quasi mit einer Trageschlaufe von A nach B transportiert werden.

Zubehör

Der Lieferumfang umfasst zusätzlich etwas Zubehör. Es ist allerdings wichtig zu bemerken, dass zum Fahren weiteres Zubehör benötigt wird. Ein Paddel ist nämlich nicht bei dem Board dabei. Im Onlineshops bietet SipaBoards allerdings ein sehr hochwertiges Carbon-Paddel an, das eine top Performance bietet.

Geliefert wird das SipaBoards Drive zusammen mit einem Rucksack, der Finne, dem Elektromotor, einer Bedienungsanleitung, der Fernbedienung, die an ein Paddel angebracht wird, sowie einer Leash, die auch als SUP Tragegurt genutzt werden kann. Bis auf das Paddel ist im Lieferumfang somit die gesamte Grundausstattung zum Paddeln enthalten.

Integrierte Elektropumpe

Das SipaBoards Drive ist selbstaufblasend. Hier weder eine Luftpumpe noch eine externe Elektropumpe benötigt.

 

Rucksack

Der Rucksack ist etwas Besonders. Denn dieser lässt kann komplett auf dem Boden ausgebreitet werden. Anschließend legt man die aufgerollte Boardhülle darauf und wickelt den Rucksack darum. Mit Klickverschlüssen und Schnüren wird der Rucksack fixiert und schon kann der Rückweg angetreten werden. Mit dieser Art von Rucksack ist das Aus- und Einpacken weniger anstrengend und geht schneller.

Weiteres Zubehör

  • Die drahtlose Fernbedienung kann an sämtliche SUP Paddel angeschlossen. Auf diese Weise muss kein SUPler auf sein Lieblingspaddel verzichten.
  • Im Lieferumfang ist außerdem eine Delfin-Finne enthalten.
  • In der Bedienungsanleitung wird außerdem kurz und bündig erklärt, wie der Elektromotor und das SUP zu benutzen ist.

FAQ


Auf wie viel PSI wird das Sipa aufgepumpt?

Der empfohlene Luftdruck für das SipaBoards Drive liegt bei 15 PSI. Das entspricht einem Druck von ungefähr einem Bar.

Wie lange dauert das Aufpumpen?

Das automatische Aufpumpen mit der integrierten Elektropumpe dauert ca. 10 Minuten.

Wird weiteres Zubehör zum Fahren benötigt?

Ja. Im Lieferumfang ist viel Zubehör enthalten, aber ein Paddel gehört nicht dazu. Die Funk-Fernbedienung kann allerdings an alle SUP Paddel angeschlossen werden.

Wie lang ist SipaBoards Garantie auf das Drive?

Der Hersteller bietet eine dreijährige Garantie auf das SipaBoards Drive. Außerdem bietet die Firma eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Was unterscheidet das SipaBoards Drive von anderen elektrischen SUP Boards?

Der wesentliche Unterschied liegt in der Bauweise. Im Gegensatz zu vielen anderen Ansätzen, einen Elektroantrieb in SUP Boards zu integrieren, ist beim SipaBoards Drive der Motor ein fester Bestandteil des Bretts.

Andere Hersteller setzen den Elektroantrieb einfach anstelle der Finne in, was sich aber sehr negativ auf die Fahreigenschaften auswirkt. Zudem hat das den Nachteil, dass sobald der Akku leer ist, das Board nur noch schwer voran kommt.

Die Bretter von SipaBoards können außerdem mit einer langen Garantielaufzeit sowie der Funktion zum Selbstaufblasen aufwarten.

Fazit

Das SipaBoards Drive ist ein Spitzenmodell für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wenn Allrounder echte Alleskönner sind, ist das Drive das ultimative Schweizer Taschenmesser mit Hunderten Features. Mit der extrem breiten Bauweise bietet das Board SUP Anfängern den wahrscheinlich leichtesten Einstieg in den Sport, der nur möglich ist.

Besonders spannend ist für Einsteiger, dass das Board mit den Anforderungen mitwächst. Im Gegensatz zu anderen Allroundern wird das Board nicht irgendwann zu langsam, weil es die sehr breite Bauform durch den verbauten Elektroantrieb wunderbar ausgleichen kann.

Wirklich überzeugend ist zudem, dass das Board auch perfekt für SUP Yoga und das Stand Up Paddeln mit Hunden verwendet werden kann. Die klassischen Einsteiger SUPs bieten hierfür meistens nicht genügend Platz. Außerdem habe viele Allrounder einen Tragegriff mitten auf dem Board. Der Griff stört beim Fahren kaum, aber ist bei Yogaübungen wirklich nervig.

Das SipaBoards Drive konnte uns voll und ganz überzeugen. Qualitativ macht es einen top Eindruck und auch die lange Garantiezeit spricht für eine robuste Bauweise. Klar, das Board kostet ein kleines Vermögen, kann dafür aber mit vielen Features aufwarten, die es so nirgendwo anders gibt..

Erinnerung: Mit unserem Gutschein SUP10 kannst du bis zu 10% beim Kauf einiger Produkte im Onlineshop von Sipaboards sparen. 


Erfahrungsberichte

Kommentare

Michael Buttler 5. Juli 2020 um 13:08

Hallo Max, danke für den Artikel. Ich bin sehr an dem eSUP interessiert. Nachdem es doch einiges Kostet, würde ich gerne so einen Gutschein bekommen. Gibt es die noch und wo kann ich die verwenden?

Antworten

Max 12. Juli 2020 um 19:40

Hey Michael,
ich habe mich nochmal erkundigt, aber leider keinerlei Antwort von SipaBoards erhalten.
Beste Grüße,
Max

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*