Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Decathlon Itiwit elektrische SUP Pumpe (E-Pumpe)

MarkeDecathlon (Itiwit)
Größe22 x 10 x 13 cm
Gewicht1,2 kg
Betriebsart12 V (Zigarettenanzünder)
max. Luftdruck0,1 - 15 PSI (0,034 – 1,03 Bar)
Abschaltautomatik?ja
KompatibilitätiSUPs und andere aufblasbare Artikel (5 Ventil-Adapter inklusive)
weitere Featuresbeleuchtetes, digitales Display (4-stellig), 4 Tasten u.a. Umschaltknopf Druckeinheiten (PSI/Bar/kPa)
LieferumfangBedienungsanleitung, Netzbeutel, Pumpe mit 12 V Stromkabel, Pumpschlauch mit 3 Ventil-Adaptern (HR-, Boston-, Mini-Boston-Ventil), 1 Dichtung

Beschreibung

Decathlon (Itiwit) – Elektrische SUP Pumpe

Seit 2016 haben wir schon sehr viele Itiwit SUP Boards getestet und waren immer sehr zufrieden, da wurde es jetzt höchste Zeit sich auch mal eine SUP Elektropumpe des Herstellers genauer anzuschauen.

Da die Boards von Decathlon generell ohne Pumpe und Paddel geliefert werden, ist das natürlich eine super Gelegenheit, um sich gleich diesen kleinen elektrischen Helfer anzuschaffen.

Die Vorteile einer Elektropumpe liegen offensichtlich auf der Hand. Mit ihr kannst du dir den schweißtreibenden Pumpvorgang komplett ersparen und startest völlig entspannt in den Paddelspaß. Einzig eine 12 Volt Stromquelle ist notwendig, um diesen Komfort zu genießen.

Alles was es rund um das Modell zu wissen und zu beachten gibt, haben wir dir in diesem Testbericht zusammengestellt…auf unserem YouTube Channel und weiter unten im Text findest du außerdem auch ein kleines Video dazu!

Die Decathlon ePumpe im Video:

Die Besonderheiten Decathlon SUP Elektropumpe

Mittlerweile gibt es sehr viele elektrische SUP Pumpen auf dem Markt, deshalb möchten wir dir hier kurz erklären, was das Itiwit Modell besonders ausmacht. Zunächst mal ist die Pumpe erstaunlich günstig, was Paddler mit kleinem Budget sicher freut. Außerdem ist sie auch vergleichsweise handlich und leicht.

Der unkomplizierte Transport wird durch den mitgelieferten Netzbeutel, in dem das kleine Set geliefert wird, zusätzlich erleichtert. Der Pumpschlauch ist sehr flexibel und die Enden lassen sich mit den Bajonett-Verschlüssen miteinander fixieren.

3 Ventil-Adapter sind fest an einer kleinen Schnur daran befestigt, so dass du neben SUP Boards auch noch Schlauchboote, aufblasbare Kanus und Kajaks etc. aufblasen kannst.

Die Handhabung ist im Prinzip völlig selbsterklärend und die 4 Standfüße mit Saugnäpfen sorgen auf glatten Oberflächen für einen sicheren Stand.

Daten & Fakten:

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung, Netzbeutel, Pumpe mit 12 V Stromkabel, Pumpschlauch mit 3 Ventil-Adaptern (HR-, Boston-, Mini-Boston-Ventil), 1 Dichtung.
  • Größe: ca. 22 x 10 x 13 cm (Länge x Breite x Höhe)
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Druck-Einheiten: PSI, Bar, kPa (Kilo-Pascal)
  • Länge des Pumpschlauchs: ca. 90 cm
  • Länge des 12 V Stromkabels: ca. 2,95 m
  • 1-stufiger Motor: Kompressor bis 15 PSI.
  • Energie-Aufnahme: 12 V / 15 A (15,5 A max.)
  • Druck-Bereich: 0,1 – 15 PSI (0,034 – 1,03 Bar)
  • Sensor-Genauigkeit: 0,1 PSI

Die weiteren Features im Überblick:

  • beleuchtetes, digitales Display (4-stellig): Einstellung des gewünschten Drucks und Drucküberwachung in Echtzeit.
  • 4 Tasten: On/Off, Plus- und Minus-Taste (zum Einstellen des gewünschten Drucks), Umschaltknopf Druckeinheiten (PSI/Bar/kPa).
  • 1 Anschluss: Ein Stutzen mit Bajonett-Verschluss zum Aufpumpen („Inflate“).
  • 3 Ventil-Adapter: zum Verbinden mit dem Pumpschlauch (ebenfalls Bajonett-Verschluss)
  • günstiger Anschaffungspreis
  • leicht, kompakt und handlich
  • wird mit Transport-Tasche (Netzbeutel) geliefert
  • Ventil-Adapter zur Nutzung
  • langes Stromkabel
  • 4 Saugnäpfe als Standfüße für glatte Untergründe
  • automatische Abschaltfunktion
  • nur eine Pumpstufe (Kompressor), deshalb langsam und von Anfang an ziemlich laut (ca. 80 dB)
  • nur bis 15 PSI
  • vibriert ziemlich stark
  • Druckanzeige schwankt während des Betriebs (Endwert wurde aber genau erreicht)
  • Ventiladapter wird gegenläufig zur Einschraubrichtung des SUP Ventils mit dem Pumpschlauch verbunden…löst sich leicht!
  • nur eine Dichtung (evtl. nicht mit allen SUP Boards anderer Hersteller kompatibel…im Test hat es gepasst)

Die Handhabung der Decathlon SUP Elektropumpe (Gebrauchsanweisung)

Das Aufpumpen deines SUP Boards in 9 simplen Schritten erklärt:

  1. Damit die Pumpe ohne Widerstand arbeiten kann, solltest du zunächst das Board komplett ausrollen und checken, dass sich keine scharfen oder spitzen Gegenstände (Scherben, Muscheln, kantige Steine) darunter befinden.
  2. Stelle die Pumpe dann auf die Oberseite des Boards oder einen anderen trockenen, festen und möglichst sauberen Platz.
  3. Befestige jetzt den passenden Ventiladapter mit dem Drehverschluss am Pumpschlauch und schraube ihn in das SUP Ventil.
  4. Verbinde nun das andere Ende des Schlauchs mit dem Stutzen am Pumpen-Gehäuse.
  5. Sobald du den 12 V Stecker der Pumpe komplett in den Zigarettenanzünder-Anschluss des Autos gesteckt hast, leuchtet das Display auf. Je nach Modell, muss die Zündung des Autos an sein.
    Achtung: Um einer ungewollten Entladung der Autobatterie sicher vorzubeugen, solltest du sicherheitshalber auch den Motor starten. Das hängt aber von den individuellen Ausgangsvoraussetzungen des Fahrzeugs ab (Größe und Ladezustand der Batterie etc.)
  6. Jetzt kannst du die Druckeinheit (PSI, Bar oder kPa) einstellen, indem du auf die entsprechende Taste drückst. Mit der Plus- und Minus-Taste kannst du den gewünschten Ziel-Druck einstellen.
  7. Prüfe jetzt noch einmal, ob alles sicher und gut sitzt. Hinweis: Die Verbindung zum Ventil-Adapter braucht hier besondere Aufmerksamkeit und hat sich im Test leider ab und zu gelöst.
  8. Starte dann den automatischen Pumpvorgang durch Drücken der On/Off Taste. Während des Pumpens kann der Ziel-Druck jederzeit noch angepasst werden. Der aktuelle Wert wird dir während des gesamten Vorgangs auf dem Display angezeigt, schwankt aber leider im Nachkomma-Bereich etwas.
  9. Der Pumpvorgang läuft vollautomatisch ab, da die Pumpe nur eine Stufe besitzt, ist sie von Beginn an ziemlich laut. Sobald der gewünschte Druck erreicht ist, stoppt die Pumpe automatisch. Der Pumpschlauch kann dann vom SUP Board entfernt werden und die Ventil-Abdeckung des Boards geschlossen werden.

7 wichtige Hinweise zur sicheren Benutzung der Decathlon SUP Elektropumpe:

  1. Der Ventiladapter muss immer fest in den Schlauch eingeschraubt sein. Falls Luft beim Pumpen entweicht, kontrolliere die Verbindung erneut.
  2. Bitte achte immer darauf, dass du niemals mehr Druck in den aufblasbaren Gegenstand pumpst als dieser aushält!
  3. Entferne nie den Pumpschlauch während des Pumpens vom Gerät oder vom Ventil (Verletzungsgefahr!).
  4. Halte deine Augen, während die Pumpe läuft, immer in sicherem Abstand zum Pumpschlauch.
  5. Die Pumpe arbeitet mit Strom, was im Wassersport-Bereich natürlich Gefahren mit sich bringt! Vermeide unbedingt Wasserkontakt und bediene sie immer nur mit trockenen Händen. Ansonsten besteht Lebensgefahr!
  6. Das Gehäuse kann bei längerer Nutzung ganz schön warm werden, fasse die Pumpe sicherheitshalber immer am Griff an und verstaue sie erst wieder, wenn sie ganz abgekühlt ist.
  7. Wenn die Pumpe länger am Stück betrieben wird (max 20 min.), schaltet sie sich automatisch ab („Auto-Shutoff“), um nicht zu überhitzen…gönne ihr dann genügend Zeit (ca. 30 min.) zum kompletten Abkühlen.

Der Praxis-Test: Die Decathlon SUP Elektropumpe auf dem Prüfstand

Wir haben die Itiwit Elektropumpe zunächst mit verschiedenen 2 Touring-Boards mit ca. 310-320 Liter getestet. Gleich vorweg mal ein kleiner Kritikpunkt, denn so praktisch der Drehverschluss zur Befestigung des Ventiladapters auch ist…irgendwie scheint hier ein Denkfehler vorzuliegen.

Denn wenn man beim Einschrauben in das SUP Ventil etwas zu stark im Uhrzeigersinn dreht, löst sich die Verriegelung zwischen Ventiladapter und Pumpschlauch wieder etwas, was im Test zur Folge hatte, dass der Schlauch im höheren Druckbereich abgegangen ist.

Wenn man dann aber bewusst darauf achtet und alles nochmal kontrolliert, funktioniert es deutlich besser.

Dafür ist der Pumpschlauch wesentlich flexibler als bei anderen Modellen, was eine gute Sache ist. Durch die schmale Bauform steht die Pumpe aber nicht so stabil. Das ist im Prinzip aber auch egal, da sie in jeder Lage verlässlich arbeitet.

Die Druckanzeige zeigt den erreichten Wert nicht sonderlich stabil an, im Nachkomma-Bereich springen die Werte. Der Enddruck wurde aber zuverlässig und genau erreicht.

Wie bereits geschrieben hat die Pumpe nur eine Leistungsstufe, weshalb sie ziemlich lange braucht, um das Board in Form zu bringen. Elektropumpen mit Niederdruck-Gebläse sind da wesentlich flotter und werden erst ab ca. 1 PSI lauter, sobald der Kompressor anspringt.

Über dem Display steht 300 Liter – 15 PSI – 12 Minuten, diese Anhaltspunkte bezüglich der Pumpleistung können wir vollkommen bestätigen. Nach 13 bzw. 13,5 Minuten waren die beiden Boards mit 15 PSI aufgepumpt und startklar.

Ob die Pumpe 2 Boards hintereinander ohne zu überhitzen schafft, kommt neben der Größe natürlich auch auf die Umgebungstemperatur an. Insgesamt war das Ergebnis auf jeden Fall zufriedenstellend.

Um es klar zu sagen, es gibt mittlerweile schneller arbeitende SUP E-Pumpen, die außerdem auch einen höheren Druck erreichen und Luft absaugen können…aber auf keinen Fall für diesen Preis.

Für die Itiwit SUP Boards und Nutzer, die nicht besonders häufig oder mit mehreren Boards unterwegs sind, ist das Modell ganz sicher ausreichend!

Einsatzgebiete

Die wichtigste Aufgabe aus unserer Sicht ist selbstverständlich, dass sie unsere geliebten SUP Boards verlässlich aufpumpt und das tut sie!

Mit den Ventiladaptern kannst du außer Gegenständen mit SUP bzw. HR-Ventil auch noch eine Vielzahl an Booten (Schlauchboote, Kajaks, Kanus etc.) und andere Gegenstände mit Boston bzw. Mini-Boston Anschluss aufpumpen.

Besonders gut ist, dass man sie auch im sehr niedrigen Druckbereich ab 0,1 PSI gut nutzen kann.

Da Decathlon auch hier einiges im Angebot hat, lässt sich die Elektropumpe mit vielen anderen Aufblas-Artikeln des Herstellers kombinieren.

Betriebsart 

Die Itiwit E-Pumpe für SUP Boards bezieht den notwendigen Strom über das 12 V Anschlusskabel, das ganz einfach in den Zigarettenanzünder eines Fahrzeugs gesteckt wird. Der Betrieb über eine passende Powerbank bzw. einen Akku (Leistungsdaten beachten) ist ebenfalls möglich! 

Verarbeitung

Auch bei dieser E-Pumpe unterstreicht Decathlon wieder mal den guten Eindruck, den wir in unseren zahlreichen Tests bisher von den Produkten des Unternehmens haben. Die Materialien und die Verarbeitungsqualität war tadellos. 

Anschaffungskosten

Ganz klar, der niedrige Preis ist das schlagende Argument des Modells. Die elektrische Itiwit Luftpumpe ist gut und gerne nur halb so teuer, wie viele andere Exemplare. Das Preis-Leistungsverhältnis ist dementsprechend sehr attraktiv.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Decathlon SUP Elektropumpe beantwortet

Abschließend möchten wir dir noch einige Fragen zu dieser elektrischen SUP Pumpe beantworten, die uns häufig gestellt werden. Wenn bei dir noch weitere Unklarheiten bestehen, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen, wir werden uns bemühen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen!

Ja, das Angebot ist insgesamt sehr gut und auf die Nutzung mit den Itiwit SUP Boards abgestimmt. Wer einfach eine vernünftige, leichte, platzsparende und günstige E-Pumpe für die gelegentliche Nutzung sucht und nicht auf jede Minute beim Aufpumpen achtet, wird auf jeden Fall voll auf seine Kosten kommen.

Es gibt zwar mittlerweile leistungsfähigere Modelle, allerdings auch zu wesentlich höheren Kosten!

Mehr über die Decathlon SUP Elektropumpe erfahren.

Die Besonderheiten liegen im leichten Gewicht, dem geringen Packmaß und dem mitgelieferten Netzbeutel für einen praktischen Transport. Außerdem sind auch zusätzliche Ventil-Adapter dabei und der Pumpschlauch ist sehr biegsam. Die Standfüße mit Saugnäpfen sind praktisch auf glatten Untergründen.

Mehr über die Decathlon SUP Elektropumpe erfahren.

Wenn die Pumpe zu lange im Dauerbetrieb genutzt wird (max. 20 Minuten), schaltet sie sich ab und muss ca. 30 Minuten abkühlen. Wann genau das der Fall ist, hängt natürlich auch immer von der Außentemperatur und der Boardgröße ab.

Mehr über die Decathlon SUP Elektropumpe erfahren.

Ja, jede Menge. Die Pumpe wird mit insgesamt 3 Ventil-Adaptern ausgeliefert (HR, Boston, und Mini-Boston) und eignet sich deshalb für sehr viele weitere aufblasbare Artikel. Dazu zählen unter anderem nahezu alle Arten von Booten (Schlauchboote, Kajaks, Kanus usw.).

Wenn der Gegenstand ein passendes Ventil hat und einen Druck von mindestens 0,1 PSI aushält, kannst du ihn mit dieser Elektropumpe bequem aufpumpen.

Mehr über die Decathlon SUP Elektropumpe erfahren.

Fazit

Eine abschließende, faire Beurteilung der Decathlon Itiwit Elektropumpe ist nur möglich, wenn man den wirklich günstigen Preis miteinbezieht. Zugegeben, es gibt mittlerweile stärkere und schnellere E-Pumpen, aber die kosten auch mal gern ein Vielfaches. Wer das Maximum herausholen möchte, wird mehr Geld ausgeben müssen.

Wer allerdings freizeitmäßig unterwegs ist und eine günstige und wirklich handliche Pumpe bis 15 PSI sucht, wird bestimmt zufrieden sein.

Auch wenn sie ein wenig mehr Zeit braucht, nimmt sie einem doch das anstrengende Aufpumpen komplett ab und genau das ist Ihre Hauptaufgabe. In der Gesamt-Betrachtung ist das Preis-Leistungsverhältnis deshalb ohne Frage sehr gut.

Letztlich können wir nur die Verbindung von Ventil-Adapter zum Pumpschlauch beim Anschließen an das Board kritisieren, was mit etwas Routine aber auch besser gelingt.

Die Vorteile liegen dafür im niedrigen Gewicht, den kompakten Maßen, dem sehr flexiblen Pumpschlauch und dank des Netzbeutels auch im sehr praktischen Transport. Vor allem zu den ebenfalls preiswerten Itiwit Boards ist das Modell eine angemessene Ergänzung.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *