Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Coasto Unisex Turbo SUP 12’6″

529,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeCoasto
Skillambitionierte Anfänger und Fortgeschrittene
EinsatzgebietTouring-Board (Tourer)
max. Paddlergewichtca. 100 kg
Länge381 cm (12'6")
Breite76 cm (30'')
Gewicht11 kg

Beschreibung

Coasto Turbo 12’6″

Nachdem wir uns etliche Stunden mit dem Coasto Turbo 12’6“ beschäftigt haben, möchten wir dir das Board des französischen Herstellers einmal präsentieren.

Das Coasto Turbo 12’6“ ist auf sportlichen Einsteiger, der gerne Touren fährt, sowie  Fortgeschrittene zugeschnitten. Obwohl die Maße des iSUP, also des aufblasbaren Boards, an ein klassisches Touring-Brett erinnern, zeigt es durch die etwas schmalere Standfläche seinen sportlichen Charakter.

Bei der Verarbeitung setzen die Entwickler statt auf Verklebung auf verschweißte Nähte. Das spricht für eine hochwertige Machart und mit seinem Gewicht von 11 kg lässt sich das Board einfach handeln. Mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet dir das Coasto Turbo 12’6“ einen günstigen Einstieg in die SUP-Szene.

COASTO SUP ist ein französisches Unternehmen, das schon viele Jahre Erfahrung in der Herstellung von Stand-Up-Paddle-Boards hat. Die Premiummarke steht für Qualität und Funktionalität und hebt sich dadurch von vielen anderen Herstellern positiv ab.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit seinen Maßen von 381 x 76 x 15 cm (12’6“ x 30“ x 6“) ist das Coasto Turbo ein klassisches Board für Touren. Die etwas schmalere Standfläche gibt ihm eine sportliche Note, mit der man das Board aber durchaus dem SUP Einsteiger empfehlen kann.

Das für einen Tourer geringe Gewicht von 11 kg erreichte der Hersteller durch Laminierung statt Verklebung. Das verspricht eine hohe Belastbarkeit und garantiert die einfache Handhabung wie auch die gute Manövrierbarkeit des Boards.

Auf der Tour kommt dem Coasto Turbo 12’6“ sein schmaler und spitz zulaufender Bug und das sportliche Heck zugute, die das Board zum Gleiter werden lassen.

In den Handel kommt das Board als Komplett-Set mit einem Reparatur-Kit, einem Rucksack mit Rollen, einer Doppel-Hub-Luftpumpe, einem 3-teiligen Aluminium-Paddel sowie einer spiralförmigen Sicherungsleine (Coiled-Leash).

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • hohe Traglast (bis zu ca. 100 kg Fahrergewicht)
  • sportliches Board, dank schmalerer Standfläche
  • Kick-Pad für mehr Kontrolle beim Wenden
  • niedriges Board-Gewicht (nur ca. 11 kg)
  • zusätzliche D-Ringe für Kajak-Sitz vorhanden
  • zusätzliche Tragegriffe für Mitfahrer
  • sehr schmales und sportliches Heck
  • Zubehör von der Verarbeitung eher einfach gehalten

Das Coasto Turbo 12’6″ im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Für weitere Fragen nutze gerne einfach die Kommentarfunktion. Wir werden dir schnellstmöglich antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar (iSUP)
Marke Coasto
Skill sportliche Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie günstige Mittelklasse
Einsatzgebiet Touring-Board (Tourer)
maximales Paddlergewicht 100 kg
Länge 381 cm (12’6″)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen 338 Liter
Gewicht 11 kg (24 lbs)
Zubehör Trolley-Rucksack mit Rollen, Doppel-Hub-Pumpe, Alu-Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Steckfinne, Repair-Kit

Bauweise

Mit seiner Länge von 381 cm ist das Coasto Turbo 12’6“ zu den Tourenboards zu zählen. Diese bieten normalerweise eine breitere Standfläche. Das Coasto Turbo ist hingegen mit einer Standfläche von nur 76 cm weniger kippstabil.

Deshalb und auch wegen des sich verjüngenden Hecks ist es auch für den Einsteiger nur bedingt empfehlenswert. Andererseits ist das Board sportlich zu fahren, wozu sein spitz zulaufender, leicht gehobener Bug, der Noserocker, beiträgt.

Der wird mit leichtem Wellengang spielend fertig. Und den kompromisslosen Geradeauslauf verdankt das Board der mittig liegenden Steckfinne, der werkzeuglos montiert werden kann.

Die Stärke von 15 cm, die im überwiegenden Teil aller SUP-Klassen zu finden ist, verleiht dem Board eine überzeugende Festigkeit und gute Wasserlage. Außerdem erhöht sie die Auftriebswerte. Das Volumen wird vom Hersteller mit 338 Litern angegeben.

Traglast

Coasta gibt die Traglast des Turbo 12’6″ mit 170 kg an. Wie viele Hersteller greift auch der französische Produzent bei dieser Angabe sehr hoch. Es ist zwar immer die Frage, zu welchem Einsatzzweck du das Board nutzen möchtest, aber um die Fahreigenschaften des anspruchsvollen Paddelns auszunutzen, werden 100 kg das äußerste der Gefühle sein. Schließlich biegt sich das Board unter einem hohen Nutzergewicht zu stark und hängt durch.

SUP Boards für schwergewichtige Paddler und großwüchsige Menschen sollten eine deutlich höhere Tragkraft aufweisen.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das passende Revier für das Coasto Turbo ist Flachwasser ohne großen Wellengang. Obwohl es durch den spitzen Bug und das leicht angehobene Heck mit kleinen Wellen klarkommt, besticht es vor allem durch seine hohe Drehfreudigkeit.

Diese wird noch durch das im Heckbereich liegende Kickpad verstärkt. Diese keilförmige Erhöhung gibt deinem Fuß einen guten Halt bei einem schnellen Dreh- oder Wendemanöver.

Da man mit der schmalen Standfläche des Boards zurechtkommen muss, sollten die Nutzer schon eher sportlich ambitioniert sein und vor dem ersten Törn ein wenig üben, um sich mit dem Brett anzufreunden. Doch dann steht einem entspannten Cruisen  oder einer erlebnisreichen Fahrt nichts im Wege.

Das Board ist in seiner Klasse als Leichtgewicht zu bezeichnen. Daher wird es dich mit einer guten Laufleistung überzeugen. Es ist schnell, agil und wendig zu fahren und das geriffelte Pad der Standfläche aus EVA sorgt auch bei nassen Füßen für einen hervorragenden Grip.

Für den Einstieg und die ersten Versuche mit dem Board solltest du dir ein möglichst ruhiges Gewässer aussuchen. Das erleichtert dir das erste Handling und schützt dich vor möglicherweise gefährlichen Situationen.

Material und Gewicht

Coasto fertigt das Turbo in Double Layer Konstruktion. Diese Boards bestehen aus zwei PVC-Schichten, die das Brett umschließen. Dieses Verfahren nimmt den großen Vorteil für sich in Anspruch, gegen äußere Einflüsse wie Witterung und Kollision besser geschützt zu sein, als ein Single-Layer Board. Daneben ist es sehr steif, was wiederum dem Paddler mit einem etwas höheren Körpergewicht zugutekommt.

Das Gewicht des Coasto Turbo liegt mit ewa 11 kg sehr günstig, wiegen doch verschweißte Boards in der Regel über 1 kg mehr als die verklebten. Bei diesem Board erhält der Nutzer eine vielversprechende Qualität zu einem angemessenen Preis.

Design

Vielleicht ist es Absicht, vielleicht aber auch nur Zufall, dass die Boardfarben die französische Nationalflagge, die Trikolore, widerspiegeln. Auf jeden Fall verleiht die Zusammenstellung von Blau, Weiß und Rot dem Coasto Turbo den sportlichen Touch, den es verdient.

Das Deck ist mit den Farbakzenten etwas aggressiv gestaltet. Die Standfläche bietet in ihrem Grau mit dem Firmenlogo einen angenehmen Kontrast. Rot findet sich an den Seiten des Boards. Die  Unterseite ist einfarbig in Blau gehalten, schmückt sich aber dort mit dem kompletten Firmenschriftzug Coasto und der Typbezeichnung Turbo 12’6“ in weißer Schrift.

Tragegriffe, D-Ringe und Gepäcknetz fügen sich angenehm in das Erscheinungsbild des Coasto Turbo ein.

Verarbeitung

Für seinen Preis ist das Coasto Turbo 12’6“ sehr gut verarbeitet und das Material macht einen hervorragend stabilen Eindruck. Innovativ zeigt sich das Brett in seiner Konstruktion und den verwendeten Zutaten, die sauber verarbeitet sind.

Das Board dürfte seinen Nutzern eine Menge Spaß bieten, was auch die Rezensionen von Kunden auf den Plattformen der verschiedensten Händler zeigen. Viele positive Bewertungen lassen den Eindruck entstehen, dass man mit dem Brett in jeder Beziehung zufrieden sein kann.

Weitere Features

  • Deckpad: Standfläche mit geprägter Oberfläche aus rutschhemmendem EVA
  • 6 freie D-Ringe: : Das Board ist mit insgesamt sechs D-Ringen ausgestattet. Vier sind rund um die Standfläche befestigt, um einen optionalen Kajaksitz unkompliziert befestigen zu können. Der D-Ring hinter der Standfläche ist für die Fixierung des Coiled-Leash, der spiralförmigen Sicherungsleine vorgesehen und ein weiterer D-Ring unterhalb der Nose lässt sich zum Befestigen oder Abschleppen des Boards nutzen.
  • 4 Trageschlaufen: Außerdem sind am Bug wie auch am Heck Tragegriffe zu finden, die den Transport durch zwei Personen ermöglichen. Rechts und links befinden sich mittig zwei weitere Tragegriffe, falls der Paddler in den Genuss der Gesellschaft von Mitfahrenden kommen oder einen Schnellstart machen möchte.
  • Einzel-Finnen-Setup: Finnenkasten für eine Finne mit Stecksystem.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich des Boards ist ein Gepäcknetz mit sechs Fixierungspunkten angebracht. Hier finden deine Utensilien ihren Platz, am besten in einem Drybag verstaut.
  • Kickpad: Die Standfläche ist im hinteren Bereich mit einer Erhöhung ausgestattet. Diese keilförmige Erhöhung verbessert die Manövrierfähigkeit enorm, da du dein Gewicht dadurch so verlagern kannst, dass schnelle Drehungen auf dem Board kein Problem sind.

Zubehör

Das Coasto Turbo 12’6“ wird mit folgendem SUP-Zubehör geliefert:

  • Coasto Turbo Transportrucksack: Auf dem schwarz-roten Trolley-Rucksack, der mit zwei Rollen ausgestattet ist, ist das Logo des Herstellers in weiß aufgedruckt. In dem geräumigen Rucksack findet das Board neben allem Zubehör leicht Platz. Der Rucksackriemen und die Trageschlaufe sind breit, aber nur mäßig gepolstert.
  • Coasto Turbo Paddel: Das mitgelieferte dreiteilige Paddel mit breitem Kunststoff-Blatt ist aus Aluminium gefertigt. Es ist zwar leicht staufähig, hält man es aber in den Händen, mag es so gar nicht zu dem sportlichen Board passen. Es ist vergleichsweise schwer und mit ihm können lange Törns  wohl etwas mühsam werden.
  • Coasto Turbo Doppelhub-Luftpumpe: In etwa 5 Minuten ist das Turbo bis zum maximalen Druck von 15 psi aufgepumpt. Während sich der Luftdruck auf der Oberseite der Pumpe bequem ablesen lässt, ist auch die Umschaltung auf Single-Hub möglich, wenn der Doppel-Hub zu anstrengend ist. Die Griffe und die Standfläche der Pumpe sind zweckmäßig und erleichtern die Arbeit.
  • Coasto Turbo Mittelfinne: Für einen sauberen Geradeauslauf sorgt die sichelförmige Steck-Finne. Diese besteht aus robustem Kunststoff und wird ohne Werkzeug mit wenigen Handgriffen in den Finnenkasten geschoben und mit einem beiliegenden Clip fixiert. Dieses sog. Slide-In-System vereinfacht zwar die Montage, hat aber den Nachteil, dass es für dieses Stecksystem auf dem Markt viel weniger passende Finnen zum Nachrüsten gibt.
  • Coasto Turbo 10′-Coiled-Leash: Die spiralförmige Sicherungsleine gehört zum Lieferumfang. Ausgezogen kommt sie auf ca. 25 cm. Sie kann sich mit nichts verheddern und du bleibst nirgendwo hängen. Sie wird einfach am D-Ring am Heck befestigt. Das andere Ende befestigst du an deinem Fußgelenk. Bei einem Sturz ins Wasser dehnt sich die Leine auf ihre volle Länge und verhindert, dass dein Board ohne dich abdriftet. Bitte denke immer daran: Die Leash kann, je nachdem, wo du unterwegs bist, dein Leben retten!
Wie viele andere Produzenten gibt auch der französische Hersteller eine Garantie von nur einem Jahr. Am besten, du gehst zu einem Händler deines Vertrauens. Mit ihm kannst du auch nach der Garantiezeit bei einem Schaden auf dem Kulanzweg etwas machen. Mehr über das Coasto Turbo 12’6″ erfahren.
Mit der Doppel-Hub-Luftpumpe ist das Board innerhalb von 5 Minuten auf seinen maximalen Druck von 15 psi aufgepumpt und einsatzfähig. Mehr über das Coasto Turbo 12’6″ erfahren.
Ja, aber … Durch die Rocknose, also den nach oben gerichteten Bug, kann das Board mit leichtem Wellengang fertig werden. Es ist aber aufgrund seines Schnitts eher für ruhige Gewässer geeignet. Mehr über das Coasto Turbo 12’6″ erfahren.

Fazit

Wenn du den sportlichen Kick suchst, bist du mit dem Coasto Turbo bestens bedient. Es ist ein sportliches Tourengerät, das sich wegen seiner schmalen Standfläche und dem sich verjüngenden Heck eher für den ambitionierten Stand Up Paddler eignet.

Die Standfläche ist rutschfest und bietet mit dem Kickpad die notwendige sportliche Agilität. Die hervorragende Verarbeitung des Boards und ein angemessener Verkaufspreis lassen über das etwas spartanisch ausgefallene Zubehör hinwegsehen.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


529,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen