Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Decathlon Itiwit E-Pumpe (PEHP 100)

MarkeDecathlon
Größe28,5 x 19 x 9 cm
Gewicht1,6 kg
Betriebsart12 V (Zigarettenanzünder)
max. Luftdruck20 PSI
Abschaltautomatik?ja
KompatibilitätiSUPs, weitere aufblasbare Gegenstände (Ventiladapter inklusive)
weitere FeaturesDigitales Display, 3 Tasten, 2 Anschlüsse: Aufpumpen („Inflate“) und Abpumpen („Deflate“), 4 kombinierbare Ventil-Adapter: HR (SUP Ventil), Boston und Mini-Boston, 2 unterschiedlich dicke Dichtungen
LieferumfangBedienungsanleitung, E-Pumpe mit 12 V Stromkabel und Pumpschlauch mit 4 Ventil-Adaptern (HR-, Boston-, Mini-Boston-Ventil), zusätzliche Dichtung in andere Stärke

Decathlon Itiwit E-Pumpe (PEHP 100) Test

SUP Board aufpumpen in Zukunft leicht gemacht? Guter Plan…doch viele Elektropumpen liegen nicht nur in Sachen Komfort, sondern auch preislich im gehobenen Bereich.

Gut, dass es hier mit der Itiwit PEHP100 auch von Decathlon eine leistungsfähige, moderne Variante bis 20 PSI zum gewohnt kleinen Preis gibt. Wir haben uns vor geraumer Zeit bereits die etwas ältere E-Pumpe bis 15 PSI des Herstellers angeschaut und hatten einige Kritikpunkte.

Deshalb wurde es jetzt Zeit, sich mal diesen Nachfolger zur Brust zu nehmen und ihn in allen Details zu testen. Wie immer teile ich meine Erkenntnisse sehr gerne mit dir in Form dieses Testberichts.

Übrigens: Hier findest du bei Bedarf eine komplette Übersicht aller Decathlon Itiwit SUP Pumpen…wir haben nämlich mittlerweile alle für dich getestet!

Die Besonderheiten der Decathlon Itiwit SUP Elektropumpe bis 20 PSI (PEHP 100)

Wie so oft bei Decathlon springt als Erstes der günstige Preis ins Auge und macht neugierig. Im wachsenden Markt der Elektro SUP Pumpen positioniert sich dieses Modell ganz klar im günstigen Bereich.

Optisch fällt dann auch gleich mal auf, dass diese E-Pumpe ziemlich kompakt gestaltet ist. Die Tatsache, dass sowohl der drehbar gelagerte Pumpschlauch als auch das 12 V Anschlusskabel direkt um das Gehäuse herum fixiert werden können, tut ihr Übriges dazu.

Auf der Unterseite sieht man dann gleich mit den 4 Standfüßen in Saugnapf-Form eine weitere Besonderheit. Diese können genutzt werden, um die Pumpe auf glatten Flächen (Motorhaube etc.) rutschfest zu stellen.

Ansonsten ist die Decathlon PEHP 100 im Bereich der Oberseite schlicht gehalten und kommt mit einem unbeleuchteten Display und nur 3 Tasten aus. Mit Strom wird das Gerät wie gewohnt über ein 12 V Anschluss-Kabel mit Stecker für einen Zigarettenanzünder versorgt.

Daten & Fakten

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung, E-Pumpe mit 12 V Stromkabel, Pumpschlauch mit 4 Ventil-Adaptern (HR-, Boston-, Mini-Boston-Ventil), zusätzliche Dichtung in andere Stärke.
  • Größe: ca. 28,5 x 19 x 9 cm (Länge x Breite x Höhe)
  • Gewicht: 1,6 kg
  • Druck-Einheiten: PSI, Bar
  • Länge des Pumpschlauchs: ca. 73 cm
  • Länge des 12 V Stromkabels: ca. 2,60 m
  • 2-stufiger Motor: Gebläse bis ca. 1 PSI, Kompressor bis 20 PSI.
  • Energie-Aufnahme: 12 -13,8 V / 10 A
  • Druck-Bereich: 0,1 – 20 PSI (0,034 – 1,03 Bar)
  • Sensor-Genauigkeit: 0,1 PSI
  • 2 Jahre Garantie

Features

  • Digitales Display: zur Einstellung und Anzeige der Druckeinheit, Soll- und Ist-Wert, Pump-Fortschritt und eventueller Probleme.
  • 3 Tasten: On/Off, Plus- und Minus-Taste (zum Einstellen des gewünschten Drucks und der Druckeinheit) 
  • 2 Anschlüsse: Jeweils ein Schraubstutzen zum Aufpumpen („Inflate“) und einer zum Abpumpen („Deflate“). 
  • 4 kombinierbare Ventil-Adapter: HR (SUP Ventil), Boston und Mini-Boston. 
  • 2 unterschiedlich dicke Dichtungen: für optimale Passgenauigkeit an verschiedensten Ventilen bzw. SUP Boards
  • 2 Betriebsmodi: Aufpumpen („Inflate“) und Abpumpen („Deflate“) 
  • einfache schnelle und praktisch selbsterklärende Handhabung
  • 2 Druckeinheiten (PSI/Bar) einstellbar
  • kann bis zu 20 Minuten am Stück betrieben werden
  • automatische Abschaltfunktion: Der Pumpvorgang stoppt automatisch, sobald der gewünschte Druck erreicht ist.
  • auch für andere aufblasbare Gegenstände ab 0,1 PSI geeignet (Luftmatratzen und Bade-Artikel, Schlauchboote, Zelte, Kajaks etc.)
  • drehbar gelagerter Pumpschlauch
  • Schlauch und Kabel lassen sich perfekt am Gehäuse festmachen
  • 2 Jahre Hersteller-Garantie
  • Ersatzteile verfügbar
  • benötigt eine 12 V Stromquelle (Zigarettenanzünder)
  • wie alle elektrischen SUP Pumpen ziemlich laut (bis zu 94,9 dB)
  • Display unbeleuchtet
  • Abpump-Modus („Deflate-Modus“) etwas umständlich

Die Handhabung der Decathlon Itiwit SUP E-Pumpe (PEHP 100) im Detail (Gebrauchsanweisung)

Das Aufpumpen deines SUP Boards in 9 einfachen Schritten erklärt:

  1. Als Erstes musst du das SUP Board auf einer möglichst ebenen Fläche ausrollen. Achte darauf, dass keine spitzen oder scharfe Gegenstände (Steine, Muscheln, Scherben) unter dem Board liegen. 
  2. Stelle die Pumpe dann auf einen festen, trockenen und möglichst sauberen Platz.
    Tipp: In der Praxis hat es sich bewährt, die Pumpe einfach auf der Oberseite bzw. das Deckpad des Boards abzustellen.
  3. Schraube das eine Ende des Schlauchs am Aufpump-Stutzen („Inflate“) der Pumpe fest. 
  4. Öffne die Abdeckung des SUP Ventils und drehe den Bajonett-Verschluss im Uhrzeigersinn in das SUP-Ventil. 
    Tipp: Manchmal kann es wesentlich einfacher sein, wenn du zuerst den Schlauch mit Adapter am SUP Ventil befestigst. Ein Verdrehen des steifen Schlauchs kann so besser verhindert werden. 
  5. Sobald du den 12V Stecker der Pumpe komplett in den Zigarettenanzünder-Anschluss des Autos gesteckt hast, blinkt auf dem Display abwechselnd das PSI und Bar Symbol. Je nach Modell, muss die Zündung des Autos an sein oder sogar der Motor laufen. Sollte das erforderlich sein, gibt es auf dem Display sogar ein eigenes Symbol in Form eines Autos, das dann leuchtet. 
    Achtung: Um einer ungewollten Entladung der Autobatterie sicher vorzubeugen, solltest du sicherheitshalber sowieso auch den Motor starten. Das hängt aber von den individuellen Ausgangsvoraussetzungen des Fahrzeugs ab (Größe und Ladezustand der Batterie etc.)
  6. Jetzt wird die Druckeinheit (PSI oder Bar) eingestellt, indem du mit der Plus- (+) und Minus- (-) Taste zwischen den Einheiten hin- und herschaltest. Mit einem Druck auf die On/Off Taste bestätigst du deine Wahl. Nun kannst du mit erneutem Druck auf + oder – den Zielwert einstellen. Zunächst wird immer das Maximum (20 PSI bzw. 1,37 Bar) angezeigt.
  7. Prüfe jetzt noch einmal, ob alle Abschlüsse fest sitzen und starte dann den automatischen Pumpvorgang durch Drücken der On/Off Taste. 
  8. Während des Pumpens kann der Ziel-Druck jederzeit angepasst werden. Der aktuelle Wert wird dir während des gesamten Vorgangs in Echtzeit auf dem Display angezeigt. Außerdem gibt es eine kleine Leiste, die dir den Pump-Fortschritt zusätzlich visuell darstellt.
  9. Der Pumpvorgang läuft vollautomatisch ab, bei ca. 1 PSI schaltet die Pumpe in den Hochdruck-Modus und wird deutlich lauter. Sobald der gewünschte Druck erreicht ist, stoppt die Pumpe automatisch. Du kannst jetzt den Pumpschlauch vom SUP Board entfernen und die Ventil-Abdeckung des Boards schließen. 

Das Abpumpen in 5 einfachen Schritten:

  1. Schraube den Pumpschlauch am Absaug-Stutzen („Deflate“) fest. Das ist wichtig, damit der Schlauch beim Eindrehen in das SUP Ventil nicht unkontrolliert herumwirbelt…Verletzungsgefahr! 
  2. Entferne die Ventil-Abdeckung und drehe den Schlauch mit passendem Adapter (HR) unter leichtem Druck im Uhrzeigersinn in das SUP Ventil.
    Achtung: Nicht erschrecken! Die Luft entweicht schlagartig und mit hohem Druck durch das Gehäuse der Pumpe!
  3. Jetzt kannst du die Pumpe einschalten bzw. den 12 V Stecker in den Zigarettenanzünder stecken. Sobald Strom fließt, springt die Anzeige der Pumpe an. 
  4. Stelle jetzt wie oben bereits erklärt wieder die Druckeinheit ein und wähle dann den Wert 0.00, damit unten auf dem Display erkennbar „deflate“ erscheint. Durch einen kurzen Druck auf die On/Off Taste beginnt die Pumpe die restliche Luft aus dem Board zu saugen. Du kannst den Vorgang durch erneutes Drücken der On/Off Taste jederzeit stoppen, sobald genügend Luft abgesaugt wurde. Es sollte kein Vakuum entstehen!
  5. Wenn du mit dem Abpumpen fertig bist, Pumpschlauch entfernen, Ventil schließen und Pumpe vom Stromnetz trennen.

10 wichtige Hinweise zur sicheren Benutzung der Decathlon Itiwit SUP Elektropumpe PEHP 100:

  1. Achte immer auf eine feste Verbindung aller Komponenten. Falls Luft beim Pumpen entweicht, checke, ob der Pumpschlauch richtig festgedreht ist oder ob sich das Problem durch die andere Dichtung beheben lässt. 
  2. Wenn die Pumpe keinen Strom bekommt oder die Symbole „Auto“ oder „Schraubenschlüssel“ auf dem Display leuchten, kontrolliere, ob der Stecker ganz in der Buchse ist und ob die Zündung an ist bzw. der Motor des Autos läuft. 
  3. Beachte bei allen aufblasbaren Gegenständen immer den angegebenen Maximaldruck (Gefahr des Platzens!) 
  4. Entferne den Pumpschlauch niemals während des Pumpvorgangs vom Gerät oder vom Ventil (Verletzungsgefahr!). 
  5. Schaue niemals in den Füll- bzw. Entleerungs-Anschluss oder in den Pumpschlauch, während die Pumpe arbeitet! 
  6. Achte darauf, dass keine kleinen Gegenstände (Steinchen, Sand etc.) in die Schraub-Stutzen gesaugt werden. 
  7. Trenne die Pumpe niemals von der Stromquelle, während sie noch pumpt. 
  8. Vermeide unbedingt Wasserkontakt und bediene die Pumpe immer nur mit trockenen Händen. Wasser und Elektrizität sind keine gute Kombination, es besteht Lebensgefahr! 
  9. Das Gehäuse kann bei längerer Nutzung ganz schön warm werden, fasse die Pumpe deshalb immer am Rand an und packe sie erst wieder ein, wenn sie komplett abgekühlt ist.
  10. Wenn die Pumpe länger als 20 Minuten am Stück betrieben wird oder die Maximal-Temperatur erreicht ist, schaltet sie sich aus Sicherheitsgründen automatisch ab („Auto-Shutoff“) und es leuchtet „HOT °C“ auf dem Display. Sie muss dann mindestens 30 Minuten komplett abkühlen, bevor sie neu gestartet wird. Eine Überhitzung sollte aber grundsätzlich vermieden werden.

Der Praxis-Test: Die PEHP 100 Elektropumpe von Decathlon auf dem Prüfstand

Ich habe mit der Elektropumpe mein Cala Kanaloa Touring-Board mit ca. 300-320 Liter auf die klassischen 15 PSI aufgepumpt und zu Testzwecken die Luft auch direkt wieder abgepumpt. 9 Minuten und 13 Sekunden hat es gedauert, bis sich die Pumpe automatisch abgeschaltet hat.

Somit kann ich die Angabe des Herstellers (300 Liter Board in ca. 9 Minuten) komplett bestätigen. Das Abpumpen ging natürlich wesentlich flotter, hier war das Board schon nach ca. 2 Minuten bereit zum Einrollen.

Das sind gute Werte, die sich mit vielen bisher getesteten Exemplaren messen können. Im Handbetrieb ist man wahrscheinlich zwar dennoch etwas schneller, aber es kostet eben viel Kraft!

Da der Hersteller in der Bedienungsanleitung enorm deutlich vor einer Überlastung und Überhitzung warnt (maximal 20 Minuten Betriebsdauer am Stück), habe ich im Test darauf verzichtet und es bei nur einem Board belassen!

Einsatzgebiete

Natürlich steht für mich das Aufpumpen von SUP Boards an allererster Stelle. Hier konnte die PEHP 100 von Decathlon im Test auch voll punkten.

Dank der mitgelieferten Ventil-Adapter kannst du diese Elektropumpe aber nicht nur für SUP Boards nutzen. Auch für Boote (Schlauchboot, Kanu, Kajak etc.), Luftmatratzen, Badeinseln, Schwimmhilfen, Kites, Zelte und vieles andere ist sie sehr gut zu verwenden.

Gegenstände mit Boston- oder Mini-Boston-Ventilen werden ebenfalls zuverlässig auf- und abgepumpt. Dadurch ist sie auch beim Familien-Ausflug an den Badesee oder im (Camping-) Urlaub eine große Hilfe.

Betriebsart 

Wie bei den elektrischen SUP Pumpen ohne integrierten Akku üblich, musst du auch die Itiwit E-Pumpe an den Zigarettenanzünder-Anschluss eines Fahrzeugs anschließen, damit sie läuft. Spezielle Powerbanks und Akkus mit dementsprechender Leistung und einer passenden 12 V Buchse kommen aber ebenso in Frage. 

Verarbeitung 

In diesem Punkt konnte mich die Decathlon PEHP100 Elektropumpe ebenso komplett überzeugen. Alle Komponenten waren gut und stabil gefertigt.

Mängel und Unsauberkeiten konnte ich überhaupt keine feststellen! 

Die Druckpunkte der Tasten waren sauber und eindeutig. Auch in der restlichen Handhabung fühlte sich das Modell von der Haptik her sehr solide an und machte auf mich auch einen langlebigen Eindruck.

Anschaffungskosten

Vom Preisniveau liegt diese Decathlon Elektropumpe eindeutig im günstigen Bereich.

Durch ihre gelungenen Features und die befriedigende Pump-Leistung im Test, die sich ohne weiteres auch mit teureren SUP Pumpen messen kann, ergibt sich ein wirklich attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

FAQ

Abschließend möchte ich dir noch einige Fragen zu dieser elektrischen SUP Pumpe beantworten, die erfahrungsgemäß häufig gestellt werden.

Wenn bei dir noch weitere Unklarheiten bestehen, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen, ich werde mich bemühen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen!

Auf jeden Fall, zumindest, wenn du dir in Zukunft das anstrengende Auf- und Abpumpen gerne ersparen möchtest. Je häufiger man mit seinem Board unterwegs ist, desto sinnvoller ist die Anschaffung. Außerdem gibt es auch Paddler, die rein körperlich den manuellen Pumpvorgang nur sehr schwer oder gar nicht schaffen. Auch für diese Nutzer sowie Besitzer sehr großer Modelle lohnt sich der Kauf dieser SUP Elektropumpe auf jeden Fall.
Die Pumpe erreicht einen Maximaldruck von 20 PSI…mehr als genug für nahezu jedes Board. Weitere Besonderheiten sind die Halterungen für das Stromkabel und den Pumpschlauch. Mit Hilfe der Ventil-Adapter kannst du sie auch für andere aufblasbare Gegenstände verwenden.
Wenn die Pumpe zu lange im Dauerbetrieb genutzt wird (maximal 20 Minuten), schält sie ab und muss 30 Minuten abkühlen. Wann genau das der Fall ist, hängt natürlich auch immer von der Außentemperatur ab.
Ja, jede Menge. Die Pumpe wird mit insgesamt 4 Ventil-Adaptern ausgeliefert und eignet sich deshalb für sehr viele weitere aufblasbare Artikel mit HR-, Boston- und Mini-Boston-Ventil. Dazu zählen unter anderem: Luftmatratzen und Isomatten, viele Bade-Utensilien (Bade-Inseln, Pools etc.) und nahezu alle Arten von Booten (Schlauchboote, Kajaks, Kanus usw.), Zelten und Kites. Wenn der Gegenstand ein passendes Ventil hat und einen Druck von mindestens 0,1 PSI aushält, kannst du ihn mit dieser Elektropumpe bequem aufpumpen.

Fazit

In meinem Test hat sich die Decathlon Itiwit PEHP 100 E-Pumpe gut bewährt. Angesichts der günstigen Preislage stimmt die Gegenleistung auf jeden Fall!

Kleinere Kritikpunkte sind für mich folgende:

Das nicht beleuchtet Display, das man im Sonnenschein wirklich nur schlecht ablesen kann. Die Abpump-Funktion, die etwas umständlich anzusteuern ist und das Kabel sowie der Pumpschlauch, die gerne etwas länger ausfallen könnten.

Auf der Liste der Pluspunkte schlagen aus meiner Sicht aber folgende Faktoren zu Buche:

Wirklich ordentliche Pumpleistung, sehr praktische Features…allem voran die Halterungen für Pumpschlauch und Stromkabel.

Insgesamt ist diese Decathlon E-Pumpe auf jeden Fall zu empfehlen. Sie ist nicht nur für die Itiwit SUP Boards eine gute Ergänzung und überzeugt letztlich mit einem echt tollen Preis-Leistungs-Verhältnis…absolute Kaufempfehlung für Sparfüchse!

Decathlon Itiwit E-Pumpe (PEHP 100)
 

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen