Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog Trockenanzug Damen Test: Die 3 besten Drysuits für Damen

Trockenanzug Damen Test: Die 3 besten Drysuits für Damen

Einen guten Trockenanzug für Damen zu finden ist nicht die einfachste Aufgabe. Dies hat unterschiedliche Gründe. Zum einen werden viele Trockenanzüge “unisex” hergestellt, sind also für Damen und Herren gleichermaßen anzuwenden.

Zum anderen kann man Trockenanzüge nicht wirklich “damengerecht” anfertigen. Denn sie sind kein Produkt des aktuellen Modetrends, sondern eine Sicherheitsmaßnahme, ein Schutz für den Träger, in unwirtlichem Wetter trotz allem auf das Wasser zu können. Schauen wir einfach einmal, welche Trockenanzüge tatsächlich zu den besten Drysuits für Damen gehören.

Wofür werden Trockenanzüge verwendet?

Viele Wassersportler verwenden einen Trockenanzug. Während etwa die SUP-Fahrer und auch die Kanu- und Kajak-Fahrer ihn nutzen, um das Jahr auf dem Wasser um einiges zu verlängern oder gar während des ganzen Jahres auf dem Brett stehen zu können, nutzen ihn die Taucher oftmals ganzjährig, um auf ihren Tauchgängen mollig warm zu bleiben.

Natürlich ist er auch bei Seglern beliebt, die ganzjährig längere Zeit auf dem Schiff verbringen. Sie alle wissen es sehr zu schätzen, dass sie ihrem Sport nachkommen können, ohne Gefahr zu laufen, auszukühlen oder ihre Tour aufgrund der wechselnden Witterung vorzeitig abbrechen zu müssen.

Welche Hersteller bieten Trockenanzüge für Damen an?

Verschiedene Hersteller bieten überwiegend Trockenanzüge an, die “unisex” gefertigt sind. Da es sich um ein sehr spezielles Produkt handelt, versprechen sie sich durch diese Vorgehensweise vermutlich höhere Verkaufszahlen. Doch lassen sich auf Hersteller finden, die ganz konkret Drysuits für Damen kreieren. Folgende Hersteller lassen sich hierbei nennen:

  • Gul
  • Typhoon
  • SUP Standout Wear
  • Starboard
  • Palm
  • Subskin
  • Dryfashion

Die 3 besten Drysuits für Damen

Standout
Gaia


Der SUP-Trockenanzug Gaia ist das aktuelle, feminin geschnittene Damen-Modell innerhalb der Terra-Serie von Standout SUP Fashion und hat einige Innovationen zu bieten, die eine starke Performance und einen sehr hohen Tragekomfort versprechen.

Wie bei den unisex-Trockenanzügen (Fjord und Bora) des Herstellers kommt auch beim Standout Gaia das neu entwickelte 3-lagige Material aus 100% recycelten Rohstoffen zum Einsatz. Dem Unternehmen ist es hier gelungen, alte Stoffe, Garne und Fischernetze aufzuarbeiten und wiederzuverwenden. Sogar die atmungsaktive Membran besteht aus Biomasse und ist dementsprechend nachhaltig produziert.

Zudem ist das neue Material auch noch leichter und leistungsfähiger als bei den Vorgänger-Modellen. Der Gaia Trockenanzug mit seinen doppelt verschweißten Nähten ist natürlich komplett wasserdicht (18.000 mm Wassersäule) und jetzt um 7% atmungsaktiver (26.000 g/m²/24h). Die Dehnbarkeit fällt sogar 3-mal so hoch aus…Das führt natürlich zu einem noch angenehmeren Tragegefühl und einer besseren Bewegungsfreiheit.

Der vertikal eingesetzte, wasserdichte Reißverschluss vom Weltmarktführer YKK ist für ein bequemeres An- und Ausziehen nach unten um ca. 10 cm verlängert worden und lässt sich dank der 2 Schieber nun in beide Richtungen öffnen.

Die Neopren-Manschetten an den Hand- und Sprunggelenken bestehen aus weichem und dehnbarem Vollmaterial (Ultraspan-Super-Stretch) und im Bereich der Beine sind die Manschetten vom Obermaterial kaschiert, was optisch sehr ansprechend wirkt. Der Kragen hat einen Neopren-Einsatz, wird mit Hilfe des Reißverschlusses und zusätzlich mit einem flexiblen Klettverschluss geschlossen und angepasst.

Außerdem gehört eine abnehmbare Kapuze mit Zugbändern zum Lieferumfang. Diese kann bei Bedarf über Druckknöpfe mit dem Anzug verbunden werden. Das ist vor allem bei stärkerem Wind und Regen ein sehr angenehmes Feature.

Der Standout Gaia ist in angesagten Pastellfarben gestaltet und in insgesamt 6 Größen (XS – XXL) verfügbar. Er ist zwar etwas figurbetonter geschnitten, lässt aber trotzdem genügend Bewegungsfreiheit. Die Passform kann mit dem elastischen Gürtel zusätzlich tailliert eingestellt werden.

Qualitativ sind die Trockenanzüge von Standout, die mit viel Handarbeit innerhalb der EU (Slowenien) hergestellt werden, sehr gut. Uns hat der Gaia Trockenanzug auf jeden Fall überzeugt und wir sind sicher, dass er seine Fans unter den Paddlerinnen finden wird.

  • Features
  • 2-fach verschweißte Nähte
  • verstellbarer Neopren-Kragen
  • Neopren-Manschetten (Ultraspan-Super-Stretch) an Hand- und Sprunggelenken
  • dehnbarer Hüftgürtel mit einem Zugverschluss
  • vertikaler Reißverschluss
  • abnehmbare Kapuze

Dry Fashion
Trockenanzug SUP Advance


Bei diesem Drysuit haben wir es mit einem dreilagigen Gewebesystem zu tun. Die äußere Schicht besteht aus einem robusten, wasser- und windabweisendem Nylongewebe. Bei der mittleren Schicht handelt es sich um eine mikroporöse Membran. für die Innenschicht wurde ein weiches Polyester Tricot verwandt. Somit ist der Trockenanzug sehr angenehm zu tragen. Das 3-Lagen-Gewebe trägt den Namen “DFX3”. 

Der YKK-Frontreißverschluss verläuft vertikal und reicht bis in den Schritt. Damit wird ein einfaches An- und Auskleiden garantiert. Am Hals wird der Reißverschluss mit einem weichen Neoprenpad vervollständigt.  Am Arm befindet sich eine Innentasche, die mit einem Reißverschluss geschlossen werden kann. 

Um eine große Bewegungsfreiheit für den gesamten Körper zu erreichen, ist ein verlängertes Rückenteil eingearbeitet worden. Soll der Trockenanzug an der Taille reguliert werden, stehen hierfür Klettverschlüsse zur Verfügung. 

Die wichtigen Manschetten, die das Eindringen von Wasser an den Armen, Beinen und am Hals verhindern, bestehen aus Latex. 

Im Großen und Ganzen fallen die Kundenrezensionen sehr positiv aus. Das Material trägt sich angenehm, ist aber nicht dehnbar. Daher ist es sinnvoll, lieber eine Konfektionsgröße größer zu bestellen. Wie immer ist dies aber erst nach dem Anprobieren genau zu sagen. 

Grundsätzlich trägt sich das leichte 3-Lagen-Material des Dry Fashion SUP-Advance Drysuits sehr angenehm. Ganz besonders das Eigengewicht des Trockenanzuges fällt positiv auf. 

In den Kundenrezensionen findet sich relativ wenig Kritik. Doch ist aufgefallen, dass es sinnvoll ist, vor dem Kauf die eigene Körpergröße genau auszumessen. Gerade wenn die Körpergröße zwei Konfektionsgrößen antastet, ist es empfehlenswert, sich für die größere zu entscheiden. 

Es ist keine negative Anmerkung, doch sollte man aufgrund der Latex-Manschetten nicht zwingend sofort an einen Umtausch denken. Diese weiten sich bei häufigem Tragen, sodass sie nicht mehr ganz so eng sitzen, wie eventuell direkt am Anfang. Somit wird das sehr enge Gefühl sich im Normalfall mit der Zeit geben. Ansonsten kann man die Manschette eines Trockenanzug auch selbst ganz einfach weiten

  • Features
  • Angenehmes Tragegefühl durch das spezielle Gewebe
  • Langer Reißverschluss erleichtert das An- und Ausziehen
  • Verschließbare Innentasche
  • Latex-Manschetten an Armen und Beinen sowie am Hals
  • Verlängerter Rückenteil für eine gute Bewegungsfreiheit
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Dry Fashion
Trockenanzug Sailing Standard Nylon


Beim Trockenanzug Dry Fashion Sailing Standard handelt es sich um einen Trockenanzug, der eine Außenschicht aus 100% Nylon und eine Innenschicht aus 100% Polyester besitzt. Die Bezeichnung des Außenmaterials ist “200 Dox Nylon mit Weichbeschichtung (PU Wetcoating)”. Der Trockenanzug ist atmungsaktiv, wasser- und winddicht. 

Der T-Zip-Reißverschluss ist vertikal eingesetzt. Dies verschafft eine gute Bewegungsfreiheit. Der Trockenanzug Dry Fashion Sailing Standard verfügt über eine Innentasche mit Reißverschluss und Hosenträger. Um die Bewegungsfreiheit noch weiter zu erhöhen, wurde das Rückenteil verlängert. 

Die Abschlussmanschetten an Armen, Beinen und am Hals sind aus Latex gefertigt.  Dies gewährt einen optimalen Abschluss und Dichtheit. Ein angenehmes Tragegefühl ist dennoch gegeben. Um einer vorzeitigen Abnutzung an den Knien und am Gesäß entgegenzuwirken, wurden diese Bereich mit 600D Polyester verstärkt.

Die Kundenerfahrung zeigt, dass die genannten Stärken des Trockenanzuges tatsächlich gegeben sind. Das An- und Ausziehen ist durch den diagonalen Reißverschluss kinderleicht. Der Tragekomfort ist groß.

Auch wenn kaum Nachteile zu finden sind, sticht eine Anmerkung heraus. Nämlich die Enge der verwendeten Latex-Manschetten. Hierbei sollte man aber vor dem eigenen Anprobieren noch kein konkretes Urteil für sich fällen. Ob die Manschetten tatsächlich zu eng ausfallen, ist von der individuellen Figur abhängig. Daher sollte jeder diesen Drysuit erst einmal in aller Ruhe anprobieren. Zudem sollte man nicht vergessen, dass die Manschetten an Armen, Beinen und am Hals zu Beginn des Tragens immer ein wenig eng sind. In den meisten Fällen weiten sie sich nach mehrfachem Tragen. Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, die Manschetten selbst zu weiten

  • Features
  • Verstärkte Bereiche von Knie und Gesäß
  • Diagonaler Reißverschluß
  • Atmungsaktiv
  • Latex Manschetten an Hals und Armen und Beinen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ratgeber – Wie finde ich den passenden Trockenanzug? Worauf ist beim Kauf eines Trockenanzuges zu achten?

Das Budget

Für viele Wassersportler steht die Budget-Frage an erster Stelle. Deshalb solltest Du Dir auf jeden Fall eine Höchstgrenze setzen, um Dich finanziell nicht zu übernehmen. Dennoch solltest Du auch im Blick behalten, welche Anforderungen Du an den Trockenanzug stellst.

Das Nutzungsverhalten

Wie oft soll der Trockenanzug getragen werden? Wenn Du auch in der kalten Jahreszeit so oft wie möglich auf dem Board stehen möchtest, ist es wichtig, einen Drysuit mit guter Qualität zu erhalten. Es darf nicht vergessen werden, dass die Witterung ebenfalls einen Einfluss auf die Lebensdauer des Trockenanzuges hat. Je öfter er also im Winter, auch bei Frost getragen wird, desto stärker wird das Gewebe belastet. Sind nur wenige Ausflüge auf das Wasser während der Winterzeit geplant, kann dieser Punkt ein wenig vernachlässigt werden.

Die richtige Größe

Um die richtige Konfektionsgröße für den Trockenanzug zu finden, ist es wichtig, die eigenen Maßen zu kennen. Am besten Du lässt Dir bei dem Abnehmen Deiner persönlichen Abmessungen helfen. Das ist einfacher und eventuell auch genauer. Es kann durchaus passieren, dass die Größen der Hersteller unterschiedlich ausfallen. Jedoch stellen die meisten Größentabellen zur Verfügung, um anhand der Körpermaße zur richtigen Bestellgröße zu finden.

Welches Material wird bevorzugt?

Vorweg sollte gesagt werden, dass alle Materialien, aus denen Trockenanzug hergestellt werden, den Träger warm und trocken halten werden. Welches Material bevorzugt wird, ist also eine individuelle Entscheidung. Selbiges gilt auch für die Manschetten an Armen und Beinen sowie den gut verschließbaren Kragen.

Kapuze – ja oder nein?

Der Trockenanzug wird gerade bei den SUP-Wassersportlern vorwiegend in der kalten Jahreszeit zum Einsatz kommen. Daher sollte eine Kapuze vorhanden sein, um auch den Kopf warm zu halten. Hierbei ist es durchaus ausreichend, wenn diese abnehmbar ist. Es gibt ja auch warme Tage, an denen sie nicht benötigt wird. Schöne Trockenanzüge mit Kapuze sind z.B. der Standout Dare II und der Standout Race II.

Standout Dare II
Standout Race II

Dies sind zwar Unisex-Modelle, aber sie haben ein sehr schönes Design, das auch Frauen gut steht. Außerdem überzeugen diese Anzüge durch ihr sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Beratung, wenn nötig!

Nein, gerade, wenn Du Dir das erste Mal einen Trockenanzug kaufen möchtest, kannst Du noch nicht alles wissen. Deshalb ist es manchmal die beste Entscheidung, sich intensiv beraten zu lassen und vielleicht auch mehrere Modelle auszuprobieren. Wichtig ist, dass Du Dich mit dem Drysuit wohlfühlst.

Fazit

Der Trockenanzug ist ein Muss, wenn Du auch bei schlechter Witterung auf dem Wasser Zeit verbringen möchtest. Verschiedene gute Modelle sind für Damen erhältlich. Die preislichen Unterschiede können durch die Verarbeitung und das Material erklärt werden.

Die Entscheidung, sich einen Trockenanzug zu zu legen, sollte auf keinen Fall übers Knie gebrochen werden. Lass Dich im Zweifelsfall gut beraten und hole auch Erfahrungsberichte von Freunden ein, die bereits einen Trockenanzug besitzen. Dies wird Dir sicherlich weiterhelfen. Achte beim Kauf auf Dein Budget. Es könnte sonst ein riesiges Loch in Deine Finanzen reißen.

Aktuell reduziert: Trockenanzüge

−25%
JDC Motorrad Kombi - Regenkombi - 1-Stück - Wasserdichter Regenschutz - SHIELD - Schwarz Gelb - XL - Länge Medium
−20%
YACHTICON Neopren Reparatur Set für Neoprenanzüge Reparieren von Kite Surf Tauch Bekleidung aus Neopren 35 ml Neoprenkleber + Flicken 10 X 15cm schwarz, Pinsel
−19%
Dry Fashion Unisex Trockenanzug SUP-Advance Segelanzug wasserdicht, Farbe:weiß/blau, Größe:M

 


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 2 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen