Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP Spanien: Die 10 besten SUP Touren + Stationen

SUP Spanien: Die 10 besten SUP Touren + Stationen

Die besten SUP Touren in Spanien


#1 Vom Platja Granadella zur Cueva del Llop Marí und zurück

Diego Delso, Cala de la Granadella, Jávea, España, 2014-07-01, DD 17, Ausschnitt von stand-up-paddling.org, CC BY-SA 4.0

  • Benötigtes Erfahrungslevel: (Leicht) Fortgeschritten
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Länge: ca. 3,5 Kilometer
  • In welchem Zeitraum möglich: Sommer
  • Ein- und Ausstiegsstelle: Platja Granadella (38.729601, 0.197008)
  • Parkmöglichkeit: Am Ende der Av. del Tio Catala (38.729772, 0.196015)

Platja Granadella ist ein abgelegener Strand in Javea, an der Costa Blanca in Spanien. Dieser wunderschöne Ort ist von Klippen und kristallklarem Wasser umgeben und damit der perfekte Ort für ein SUP Abenteuer. Die nahe gelegene Cueva del Llop Marí ist eine beeindruckende Meereshöhle, die ein ausgezeichnetes Ziel für eine kleinere SUP Tour ist.

Du beginnst die Tour am besten am Platja Granadella, in dessen Nähe du (mit etwas Glück) einen Parkplatz am Ende der Avenida del Tio Catala findest. Vom Strand aus startest du auf deinem Board in Richtung Osten, das heißt, nachdem du aus der Bucht heraus gepaddelt bist, geht es nach links.

Von diesem Moment an folgst du der Küste. Nach rund 600 Metern kannst du linker Hand einen kleinen Wasserarm sehen, der landeinwärts führt.

Legst du ungefähr dieselbe Strecke noch einmal zurück, gelangst du zur Cala en Caló, einer steinigen, idyllischen Bucht, die sich gut für einen Zwischenstopp zum Picknicken eignet.

Von der Cala en Caló aus, sind es noch rund 400 Meter bis zur Cueva del Llop Marí, die absolut sehenswert ist.

Der Rückweg führt dich dieselbe Strecke wieder zurück an den Platja Granadella.

#2 Bei Tarragona: Vom Camping Las Palmeras zum Platja Altafulla und zurück

Jorge Franganillo, Muntanyans, Ausschnitt von stand-up-paddling.org, CC BY-SA 2.0

  • Benötigtes Erfahrungslevel: Anfänger / Fortgeschrittene
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Länge: ca. 10 Kilometer
  • In welchem Zeitraum möglich: Sommer
  • Ein- und Ausstiegsstelle: Nördlicher Strand des Camping Las Palmeras (41.129576, 1.322391)
  • Parkmöglichkeit: Parkplatz rund 300 Meter von der Ein- und Ausstiegsstelle (41.131159, 1.323208)

Tarragona ist eine Stadt an der Costa Dorada. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Tarragona und der Region Katalonien. In der Stadt leben etwa 130.000 Menschen.

Rund 7 Kilometer vom Zentrum Tarragonas entfernt, befindet sich das Camping Las Palmeras. Dieses liegt an einem schönen, weißen Sandstrand, der seicht ins Wasser führt und sich wunderbar als Startpunkt für eine SUP Tour eignet.

Vom Parkplatz aus sind es rund 300 Meter bis hinunter an den Sandstrand.

Der Strand wird auf beiden Seiten von Klippen umschlossen. Oberhalb einer der Klippen befindet sich ein Waldstück, und die Gegend ist frei von Bettenburgen. Dadurch wirkt der Ort unberührt.

Von hier aus paddelst du in Richtung Osten. Die Tour führt dich entlang der felsigen Steilküste, die einen einzigartigen Anblick bietet, und gibt dir verschiedene Möglichkeiten, eine Pause zu machen.

Nach rund 1,3 Kilometern gelangst du zur Cala Fonda, einer entlegenen Bucht, die Teil eines Landschaftsschutzgebietes ist. Sie ist umgeben von Kiefernwald und gelben Felsen aus Kalkstein.

Wenn dir das zu früh für eine Pause ist, stehen dir viele weitere Spots zur Verfügung, die einen Zwischenstopp wert sind. Die Cala de la Roca Plana ist eine weitere Bucht in weniger als 1 Kilometer Entfernung von der Cala Fonda.

Einen weiteren Kilometer entlang der Küste gepaddelt, erreichst du eine Landzunge (Psicobloc Punta de la Mora), hinter der sich eine weitere Bucht (Cala de la Móra) befindet. Unweit von dieser, befindet sich ein großer Sandstrand, der zur Stadt Móra gehört.

Vom Sandstrand Móras aus, paddelst du anschließend etwa 3 Kilometer weiter entlang der Küste in Richtung Osten.

Bevor du den Platja Altafulla erreichst, kommst du an der Bucht Cala Jovera und dem Platja Tamarit vorbei. Jede Bucht und jeder Strand auf dieser Tour ist sehenswert, sodass du frei bist zu entscheiden, wohin genau dein Trip dich führt.

Am nördlichen Ende des Platja Altafulla findest du verschiedene Restaurants, in denen du dich stärken kannst. Zurück geht’s auf demselben Weg, den du bereits gepaddelt bist.

Du solltest beachten, dass die Strömung im Wasser gering bis mittel sein kann. In der Region kann es außerdem gegen Mittag zu leicht unruhigem Wasser kommen. Im Herbst kann dir das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, sodass eine SUP Tour in dieser Region im Sommer zu empfehlen ist.

An der Ein- und Ausstiegsstelle findest du eine beschauliche Wassersportschule. Hier kannst du dich nach den Wetterbedingungen für deine Tour erkundigen.

#3 Playa del Palmar zum Playa Mangueta und zurück

Gadeir, Playapalmarsurf, Ausschnitt von stand-up-paddling.org, CC BY-SA 4.0

  • Benötigtes Erfahrungslevel: Anfänger / Fortgeschrittene
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Länge: ca. 8 Kilometer
  • In welchem Zeitraum möglich: Herbst, Winter und Frühling
  • Ein- und Ausstiegsstelle: Im Norden des Playa del Palmar (36.242995, -6.078405)
  • Parkmöglichkeit: am Strand, z. B. Aparcamiento Final Paseo Marítimo (36.244229, -6.077479)

Der Playa del Palmar liegt in der Gemeinde Vejer de la Frontera in der Provinz Cádiz, Andalusien. Diese Region ist die wärmste Region Europas. Es ist ein breiter und langer Strand mit feinem, goldenem Sand. Zudem fällt der Meeresboden sanft ab, was ihn ideal zum Schwimmen und SUPen macht.

Du kannst die gesamte Länge an Sandstrand mit dem SUP Board erkunden. Für eine mittellange, angenehme Tour bietet sich der Einstieg von der kleinen Strandsiedlung El Palmar de Vejer aus an, von dem aus du zum Playa Mangueta paddeln kannst.

Für diese Tour folgst du einfach dem Strand in Richtung Süden, und für den Rückweg wieder in Richtung Norden. Du kannst jederzeit einen Stopp einlegen, um unweit des Strandes in eines der Restaurants oder Cafés einzukehren.

Je nach Wetter- und Gezeitenlage, können Wellen auftreten. Während diese von Juni bis August zwischen 0 und 1 Meter betragen können, steigt ihre mögliche Höhe im September und Oktober auf 0,5 bis 2 Meter. Zwischen November und Februar können Wellen in dieser Region sogar 1 bis 3 Meter groß sein. Erkundige dich daher vor Ort, wie die Wetteraussichten sind und was du beim SUPen beachten musst, und schätze dein SUP Können richtig ein.

Auch in Bezug auf mögliche Strömungen ist es hilfreich, vor Ort Informationen zu sammeln. Grundsätzlich bestehen, vom Kap Trafalgar abgesehen, keine signifikanten Gefahren für eine erhöhte Strömung.

#4 Mar Menor

Thomas Holbach, MarMenor Flamingos, Ausschnitt von stand-up-paddling.org, CC BY-SA 4.0

  • Benötigtes Erfahrungslevel: Anfänger
  • Dauer: 1,2 Stunden
  • Länge: ca. 5 Kilometer
  • In welchem Zeitraum möglich: Ganzjährig
  • Ein- und Ausstiegsstelle: Playa Paraíso (37.633662, -0.729273)
  • Parkmöglichkeit: Parkplatz ca. 100 Meter vom Playa Paraíso entfernt (37.632645, -0.728869)

Das Mar Menor ist eine Salzwasserlagune im Südosten Spaniens. Sie ist die größte Salzwasserlagune in Europa und misst etwa 170 Quadratkilometer. Die durchschnittliche Tiefe der Lagune beträgt nur 4 Meter.

Die Wassertemperatur im Mar Menor ist etwa 20 Grad höher als im Mittelmeer, was es insbesondere im Winter zu einem beliebten Ziel für Touristen und Wassersportler macht.

Das Mar Menor ist aufgrund seiner Eigenschaften als Binnengewässer seicht und eignet sich damit hervorragend, wenn du mit dem SUPen gerade erst anfängst. Dir stehen viele verschiedene Spots zur Verfügung, von denen du eine Runde auf dem Mar Menor drehen kannst.

Eine gute Einstiegsstelle für eine übersichtliche Tour ist der Playa Paraíso. Von dort kannst du in gerader Linie 2,5 Kilometer auf dem Gewässer in Richtung Norden paddeln und gelangst zur Isla del Ciervo, der Hirschinsel.

Anschließend wendest du dich nach rechts in Richtung Osten, paddelst zum Bongo Beach und folgst nun dem Verlauf des Strandes wieder in Richtung Süden. Diese Strecke führt dich an verschiedenen Stränden von La Manga del Mar Menor.

La Manga del Mar Menor ist eine sandige Nehrung, die sich über 21 Kilometer zwischen dem Mittelmeer und der Lagune Mar Menor erstreckt.

Unterwegs hast du mehrere Möglichkeiten, Halt zu machen, um an einem der Strände zu baden oder in einem Restaurant einzukehren.

SUP Touren + Stationen in Spanien als Karte

Für einen besseren Überblick haben wir auf dieser Karte nochmal alle vorgestellten SUP Stationen (blau) und Ein- bzw. Ausstiegsstellen (grün) der vorgestellten SUP Touren eingetragen:

Wenn du weitere schöne SUP Touren oder Stationen in der Nähe kennst, freuen wir uns über einen Kommentar!

Wir suchen Tour-Guides!

Kennst du selbst schöne SUP Touren und hast Lust diese für uns zu dokumentieren?

Wir suchen aktuell Stand Up Paddler, die schöne SUP Touren mit Fotos & Stichpunkten vorstellen. Natürlich gibt es dafür auch eine Aufwandsentschädigung. Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte!

Alle Details findest du hier in der Ausschreibung.

Die besten SUP Stationen in Spanien

#1 Asolas no puntal Vilarrube

Vilarrube ist eine kleine Stadt in der Provinz A Coruña, im Nordwesten Spaniens. Hier hat das Unternehmen Asolas no puntal Vilarrube seinen Sitz, das Surf- und SUP-Kurse sowie geführte Kanutouren anbietet. Das auf über 20 Jahre Erfahrung zurückblickende Unternehmen verleiht außerdem SUP Boards, mit denen du die Küste von Puntal eigenständig erkunden kannst.

Du kannst dein SUP Board für 1, 2, 4 oder 10 Stunden ausleihen. Je länger der Zeitraum ist, umso weniger zahlst du pro Stunde.

Die Mitarbeiter von Asolas no puntal Vilarrube informieren dich bei Interesse gerne über mögliche Routen. Die Umgebung ist einzigartig und in jedem Fall sehenswert.

Deine SUP Ausrüstung holst du am besten direkt im Shop des Unternehmens ab, der täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet ist. Die Adresse lautet: O Puntal 4, 15554 Vilarrube.

Mehr Informationen: asolasnopuntal.wixsite.com

#2 Ocean Republik

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens mit über 1,5 Millionen Einwohnern. Valencia ist bekannt für ihr schönes Wetter, ihre Strände und ihre Architektur und liegt an der Ostküste des Landes.

Ocean Republik haben ihren Standort in Valencia und bieten Kurse im Wind- und Kitesurfen, SUPen und Surfen an.

Für eine eigenständige Tour kannst du bei Ocean Republik deine komplette SUP Ausrüstung ausleihen und das Meer Valencias erkunden. Es ist grundsätzlich gut einzuschätzen, was seine Wellen angeht. Damit hast du die Möglichkeit, deinen Tag auf dem SUP Board entspannt zu verbringen.

Ocean Republik verleihen SUP Boards mitsamt Ausrüstung für 1, 2 oder 4 Stunden. Das Equipment holst du rund 15 Minuten vor der Zeit, für die du es gebucht hast, beim Standort des Unternehmens ab.

Vor Ort findest du Schließfächer, Umkleidekabinen sowie Duschen, sodass du deine SUP Tour ohne überflüssige Gegenstände und mit der richtigen Kleidung genießen kannst.

Mehr Informationen: oceanrepublik.com

#3 Siroko Surf School Gijón

Gijón ist eine Stadt und Gemeinde in der autonomen Gemeinschaft Asturien im Nordwesten Spaniens. Mit 273.192 Einwohnern ist sie die größte Stadt in Asturien. Außerdem ist sie die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Comarca Gijón.

Die Küste Gijóns lässt sich wunderbar mit dem SUP Board erkunden.

Die Siroko Surf School hat ihren Sitz am Ende des San Lorenzo de Gijón Beach. Dort bietet das Unternehmen neben Surfkursen SUP Boards und Equipment zum Verleih an. Vor Ort befindet sich nicht nur der Verleih, sondern unter anderem auch ein Shop, Duschen und Umkleidekabinen für diejenigen, die einen Kurs buchen möchten.

Gegründet wurde die Siroko Surf School Gijón im Jahr 2005. Seitdem hat sich ihr Team von drei Gründern um mehrere hilfsbereite Mitarbeiter erweitert.

Die Siroko Surf School Gijón bietet Ausrüstung für verschiedenste Altersgruppen sowie eine Beratung an. Die Ausrüstung wird im Surf Shop vor Ort ausgegeben, den du unter der Adresse Calle Emilio Tuya 10, 33202 Gijón findest.

Der Shop ist von Montag bis Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 09:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Mehr Informationen: surfschoolgijon.com

#4 Siesta Advisor Jávea

Jávea ist eine wunderschöne Stadt an der Costa Blanca in Spanien. Die Stadt ist bekannt für ihre wunderschönen Strände, das kristallklare Wasser und das gute Wetter.

Hier befindet sich Siesta Advisor Jávea, ein Unternehmen, das Sportartikel verleiht und Touren an Land sowie auf dem Wasser anbietet.

Der Verleih für den Wassersport umfasst Kajaks sowie SUP Boards. Insbesondere kannst du hier ein XL SUP ausleihen, auf dem bis zu 8 Personen Platz finden.

Die von Siesta Advisor Jávea verliehenen SUP Boards sind aufblasbar und werden für mindestens 3 Stunden verliehen.

Das Unternehmen bietet mehrere ausgefallene Exkursionen an. Besonders interessant sind die geführten Touren „SUP Blue Lagoon & Cave Tour“ und „SUP Sunset Tour“.

Herausragend ist die angebotene SUP Tour bei Nacht, die um 21:00 Uhr beginnt und von einem qualifizierten SUP Lehrer angeleitet wird. Du verbringst 2 Stunden auf einem mit LED Lichtern ausgestatteten SUP Board und erkundest gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden das Meer.

Mehr Informationen: siestaadvisor.com

#5 Estació Nàutica Costa Daurada

Salou ist eine Gemeinde in der Provinz Tarragona in Katalonien. Die Stadt liegt an der Costa Daurada und ist bei Touristen für ihre Strände und ihr Nachtleben beliebt.

Die Estació Nàutica Costa Daurada bietet verschiedenste Dienstleistungen rund um das Thema Wassersport an. Darunter befindet sich die Möglichkeit, ein normales oder ein Riesen-SUP Board auszuleihen. Letzteres bietet bis zu 10 Personen Platz und kann dir und deinen Freunden große Freude bereiten.

Leihst du ein SUP Board bei der Estació Nàutica Costa Daurada, erhältst du zusätzlich eine vollständige Ausrüstung für das SUPen.

Das Equipment holst du direkt am Standort des Verleihs ab.

Mehr Informationen: nauticparc.com

#6 Surf & SUP School3S Lanzarote

Puerto del Carmen ist eine kleine Stadt im südlichen Teil der Insel Lanzarote. Sie ist mit 35.673 Einwohnern (2015) die bevölkerungsreichste Gemeinde der Insel.

Hier befindet sich der private SUP Verleih School3S, der hochwertige SUP Boards an Fortgeschrittene verleiht. Neben SUP Ausrüstung wird hier auch Surfausrüstung ausgeliehen.

Dein SUP Board mitsamt Ausrüstung holst du vor Ort ab, wo du dich über mögliche Routen beraten lassen, deine Wertgegenstände einschließen und dich duschen kannst.

Mit der ausgeliehenen Ausrüstung kannst du die wunderschöne Südküste Lanzarotes erkunden.

School3S bietet neben dem Verleih auch Surf-, Yoga- und SUP-Kurse an. Ein weiteres Angebot sind YogaSUP-Kurse, bei denen du in der Gruppe oder alleine Yogaunterricht auf dem SUP Board im Meer erhältst.

Mehr Informationen: school3s.com

FAQ

Ja, zum Beispiel sind die Touren vom Platja Granadella zur Cueva del Llop Marí, vom Camping Las Palmeras zum Platja Altafulla, vom Playa del Palmar zum Playa Mangueta sowie auf dem Mar Menor empfehlenswert. Stationen gibt es unter anderem in Vilarrube, Valencia, Gijón, Jávea, Salou und Puerto del Carmen. Mehr über Stand Up Paddling in Spanien erfahren.
Vor dem Start einer SUP Tour in Spanien informierst du dich idealerweise in der jeweiligen Gemeinde über mögliche Regeln in Bezug auf den Wassersport. Zusätzlich solltest du, wenn deine Tour auf dem Meer stattfindet, unbedingt die Wetterlage überprüfen. Mehr über Stand Up Paddling in Spanien erfahren.

Tipps für eine erfolgreiche SUP Tour

Bevor du gleich zur SUP Tour aufbrichst, hier noch ein paar hilfreiche Blogbeiträge:


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen