Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Blog SUP Reisen: Entdecke 21 tolle Ziele für Stand Up Paddling Reisen

Über SUP Reisen

SUP Reisen werden immer beliebter und mittlerweile gibt es an vielen Urlaubsorten – national und international – entsprechende Angebote.

In diesem Artikel erfährst du, was für SUP Reiseangebote es gibt und welche ich dir empfehle.

Ich habe das Internet regelrecht durchforstet und auch mit einigen Reiseanbietern geschrieben, um hier möglichst alle Informationen zu präsentieren.

Welche SUP Reisen gibt es?

Update 2020: Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig. Ich versuche aber, diese regelmäßig zu aktualisieren. Beachte auch, dass ich dabei auch auf Informationen von Drittseiten zurückgreifen muss. Prüfe daher alles noch einmal nach. Eine Garantie auf Richtigkeit gibt’s hier jedenfalls nicht.


  • Gemeinsam mit SUPriders geht es nach Marokko. Angeleitet wird das Programm von Pierre Pelz, der ein GSUPA zertifizierter SUP-Lehrer ist, und zusätzlich einem Surflehrer vor Ort. Die Teilnehmer wohnen in einer Villa in Tamraght, die ganz in der Nähe der Surferhochburg Taghazout liegt. Im Preis inklusive sind Frühstück, Abendessen, ein kleiner Mittags-Snack sowie eine Massage an den Surftagen. Außerdem werden täglich zwei Yoga-Einheiten angeboten. Wer bei dieser Woche voller Surf-, SUP- und Fitnessaktivitäten dabei sein möchte, sollte sich hier weiter informieren. Hier findest Du außerdem ein Interview mit Pierre Pelz.
  • SUP in Nordkorea: Gleich mal etwas aus der Kategorie kurios: Bei einem 7-tägigen Aufenthalt in einem abgeschotteten Staat kann man an insgesamt zwei Tagen Stand Up Paddeln. Die Reise kostet einen ordentlichen, aber dennoch fairen Betrag und ist bestimmt eine echte Erfahrung. Fragen würde ich mich aber, ob man so einen Staat durch Tourismus unterstützen möchte. Mehr Informationen.
  • Auch Deutschlands führendes Unternehmen für Kreuzfahrten AIDA bietet auf seinen Schifffahrten durch den Mittelmeerraum SUP Abenteuer an. Es gibt geführte Touren samt Transfer zum Ausgangspunkt der Tour. Mehr Informationen.
  • Aktuell gleich vier Reisen werden von i-SUP.de angeboten. Eine Reise geht in die Karibik, eine nach Mallorca und eine Yoga-Reise nach Spanien. In Neu-Ulm und im Tiroler Lechtal (in Österreich) gibt es ein Wildwasser-Camp. Mehr Informationen gibt es hier.
  • Eine gute Anlaufstelle für eine SUP Reise nach Mallorca ist sicherlich aktiv-reise.info. Die vergleichsweise kurze Reise in das inoffizielle siebzehnte Bundesland Deutschlands kostet auch verhältnismäßig wenig. Man kann schon auf erfolgreich durchgeführte Touren seit 2016 zurückblicken. Mehr Informationen.
  • Zum SUP Urlaub auf San Pietro südwestlich von Sardinien lädt der StandUpClub Berlin. Eine Woche Sonne, SUP und Spaß werden geboten. Preislich ist das Angebot sehr fair, wenn man bedenkt, dass das Hotel, zahlreiche Touren mit Guides und diverse andere Aktivitäten dabei sind. Optional gibt es noch das SUP Yoga-Paket mit geführten Yoga-Sessions dazu. Mehr Informationen.
  • Frosch Sportreisen hat ebenfalls ein reiches Angebot. SUP steht hier zwar nicht unbedingt im Vordergrund, trotzdem könnt ihr über diese Plattform euren Aufenthalt samt Stand Up Paddling in vielen der top Ferienorte Europas wie dem Gardasee, Mallorca, Zypern, Griechenland und Portugal finden. Mehr Informationen.
  • Unter dem Motto „Explore Lake Garda“ bietet das Stickl Sportcamp geführte Mehrtages-Touren per SUP Board an. Der Gardasee ist auf der südlichen Seite perfekt fürs Paddeln geeignet. Zur Reise gehören Sightseeing, Streckenplanung, Naturgenuss und sportliche Herausforderung. Mehr Informationen.
  • Die SUP Reise nach Fuerteventura ist in der Küstenstadt Corralejo untergebracht. Mit einem 3-tägigen Basiskurs richtet sich diese Reise auch insbesondere an Anfänger. Mehr Informationen.

SUP Reiseberichte

Paddler aus aller Welt berichten auf privaten Blogs, SUP- und Wassersport-Portalen von ihren Abenteuern. Die interessantesten und coolsten Berichte sind diese hier:

Alles ist möglich

So etwas lese ich immer wieder:

„SUP steht für den neuen Trendsport Stand Up Paddling. Nicht nur als Freizeitsport, auch als interessante neue Sportart, die man während des Urlaubs ausprobiert oder intensiviert, erfreut sich das SUP steigender Begeisterung.“

Da wundert es mich nicht, dass es mittlerweile auch Anbieter gibt, die vom klassischen SUP-Board-Verleih oder Kursen auf Touren und ganze SUP Reisen upgraden.

Es gibt:

  1. All-Inclusive-Reisen
  2. eigens organisierte SUP Touren im Urlaub

Bei All-Inclusive-Reisen ist bereits an alles gedacht. Man kennt sowas zum Beispiel von Laufveranstaltungen.

Eine andere Möglichkeit ist es, sich individuell um das Paddelvergnügen vor Ort zu kümmern. An den allermeisten Urlaubsorten gibt es Wassersportzentren, die auch SUP Boards verleihen und mit Tipps für coole Touren aufwarten können.

Auf unseren SUP Spot Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz sind schon viele lohnenswerte Urlaubsziele zu finden.

Auch SUP Reiseführer können eine erste Informationsquelle sein.

Über die einzelnen Touren vor Ort solltest du dich vorher ausreichend informieren.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Gibt es überhaupt SUP Boards zum Ausleihen?
  • Wie sieht es mit Wassersportkleidung und Sicherheitsausrüstung aus?
  • Wie ist das Wetter (zu dieser Jahreszeit)?
  • Wann kann ich morgens kommen und wann muss ich wieder zurück sein?
  • Wie und wo kann ich mich melden, wenn es Probleme gibt?
  • Welche sind die Notrufnummern vor Ort?
  • Wie sieht die Routenführung der Tour aus?

Die Streckenfindung mittels eines Google Maps Ausdrucks in Klarsichtfolie ist sicher eine Option.

Für die Wegfindung rate ich allerdings zu einer geeigneten App fürs Handy. Dabei sollte das Smartphone während der Fahrt sicher in einer wasserdichten Hülle verstaut werden.

frau auf sup board vor sonnenuntergang

Auf spiegelglattem Wasser Stand Up Paddeln? Wer will das nicht? Mach eine SUP Reise und erlebe unvergessliche Abendtouren.

Habt ihr schon mal eine SUP Reise gemacht? Wohin ging’s und wie hat es euch gefallen?

Schreibt es gerne in die Kommentare.


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 3 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*