Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP in Salzwasser: Ist das möglich? (mit Reinigungstipps)

SUP in Salzwasser: Ist das möglich? (mit Reinigungstipps)

Nach den ersten ruhigen SUP Runden im See reizt schnell die nächste Herausforderung. Mit dem SUP Board im Salzwasser zu fahren bringt nicht nur ein anderes Fahrgefühl in Form von Strömung, Wind und Wellen mit sich, sondern erfordert auch in Sachen Pflege ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Was man beim Thema SUP Boards im Salzwasser beachten sollte, erfährst du in diesem Artikel.

Kann man mit einem SUP Board im Salzwasser fahren?

Ja, mit dem SUP Board kann man sich auch ins Salzwasser wagen. Die Tour wird hier aber etwas anspruchsvoller, da wir es auf diesen Gewässern in der Regel mit Wellen, Strömungen und auch Wind zu tun haben. Dem SUP Board selbst macht das Salzwasser bei entsprechender Pflege nichts aus, der Stand Paddler sollte aber einige Sicherheitshinweise beachten.

Am besten wagt man sich zunächst bei wenig Wind in strömungsarme Gewässer mit kleinen bis keinen Wellen, bevor man sich die größere SUP Herausforderung vornimmt. Unter allen Umständen gehört die Leash angebracht, in dem Fall eine mit Notauslöser. Idealerweise hat man bei starkem Wellengang auch SUP Schuhe an den Füßen, um sich vor Verletzungen zu schützen. Auch der Blick auf die zu erwartenden Windverhältnisse am SUP Spot ist vor Antritt ratsam wie auch die Sichtweite zum Ufer beim Paddeln.

Meine Empfehlung

Mabove Badeschuhe Wasserschuhe
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Warum ist Salzwasser für SUP problematisch?

Der Kontakt mit Salzwasser an sich schadet dem SUP Board zunächst nicht. Allerdings sollte das Board nach dem Einsatz gereinigt werden, da Salzwasser auf Dauer das Material empfindlich angreift. Nicht entfernte Salzkristalle, die vor dem Zusammenrollen nicht gründlich entfernt worden sind, können die Lebensdauer des Boards negativ beeinflussen. Zudem bilden sich auch optisch unschöne Flecken, die sich im Nachhinein nur schwer vollständig entfernen lassen.

Aber nicht nur Salz, auch bleibende Feuchtigkeit generell ist Gift für das SUP Board. Daher muss es nach dem Gebrauch und vor dem Zusammenrollen ordentlich getrocknet werden, ansonsten droht Schimmel, was das Material ebenfalls auf Dauer nicht gut wegsteckt.

In der prallen Sonne solltest du das Board dafür aber nicht lagern. Der steigende Druck belastet nicht nur die Nähte, sondern kann dein iSUP im schlimmsten Fall sogar zum Platzen bringen. Zudem können sich auch ungewollte Verformungen im Nose-Bereich bilden. Ein schattiges Plätzchen an warmen und heißen Sommertagen ist der richtige Platz, wenn man die Trocknung der Luft überlassen möchte.
Mehr Informationen, wie du dein Board richtig in der Sonne lagerst, findest du in unserem Artikel dazu.

Anleitung: SUP Board von Salzwasser reinigen

Das SUP Board spülst du nach dem Ausflug im Salzwasser einfach aber gründlich mit Süßwasser ab. Ein Gartenschlauch oder frisches Wasser entfernen die Salzreste dann recht mühelos. Ein Reinigungsmittel brauchst du für das Entfernen von Salz nicht. Du kannst aber dennoch eins zur Hand nehmen, wenn das Board zusätzlich Schmutzflecken aufweist.

Ein weicher Schwamm oder ein Schwammtuch in Verbindung mit einer milden Seifenlösung oder einem speziellen milden Reiniger schaffen Abhilfe. Auch, wenn die Flecken zunächst nach einer aggressiveren Behandlung aussehen: Finger weg von Chlor/bleichhaltigen Chemiekeulen! Damit schadest du dem Material und dein Board wird auch optisch darunter leiden.

FAQ

Ja, mit deinem SUP Board kannst du bedenkenlos auch Ausflüge im Salzwasser unternehmen. Wichtig ist eine entsprechende Reinigung danach. Dazu musst du auf Salzgewässern mit Strömung, Wind und Wellen rechnen, weshalb du hier einige Sicherheitstipps mehr zum richten Verhalten beachten musst. Mehr Informationen zum Paddeln im Salzwasser findest du in unserem Artikel dazu.
Am besten erfolgt die Reinigung unmittelbar nach dem Einsatz im Salzwasser. Du kannst dein Board einfach mit einem Gartenschlauch oder Frischwasser gründlich abspülen, um die Reste zu entfernen.

Ist dein SUP Board dazu noch mit Schmutzflecken befallen, kannst du zu einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm greifen. Mehr Informationen zum Paddeln im Salzwasser findest du in unserem Artikel dazu.

Ja, auch mit den Modellen von Aqua Marina, Decathlon und Bluefin kannst du im Salzwasser fahren. Hier gilt die gleiche Behandlung wie für SUP Boards anderer Hersteller. Die Salzrückstände sollten unmittelbar nach dem Salzwassereinsatz entfernt werden.

Ansonsten nimmt das Material Schaden und die Boards büßen auch optisch in Form von Flecken oder eventuell ablösenden Schriftzügen einiges ein. Mehr Informationen zum Paddeln im Salzwasser findest du in unserem Artikel dazu.


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 2 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen