Skip to main content

Wer noch auf Geschenksuche ist, sollte sich unsere Liste der besten Weihnachtsgeschenke für Stand Up Paddler ansehen.

SUP Interviews » Florian von reacha


reacha Interview: Mehr als nur ein bayerischer Fahrradanhänger


Hi Florian, freut mich, dass du dich zu diesem Interview bereiterklärt hast. Wie bist Du eigentlich auf die Idee gekommen, einen Fahrradanhänger für SUP Boards zu entwerfen?

Seit Jahren fahre ich mit meiner Familie und Freunden an die französische Atlantikküste. Irgendwann waren wir es Leid, unser Equipment und alles was Kind und Kegel sonst noch brauchten einen Kilometer an den Strand zu schleppen. Auf dem Markt gab es nichts Leichtes, das auch auf Sand fährt. Aus einem Windsurfbogen und alten Fahrrädern habe ich im Urlaub dann meinen allerersten Anhänger gebaut.

Die allermeisten Hersteller von SUP Boards und SUP Zubehör lassen ihre Ware in China produzieren. Warum habt ihr euch für eine lokale Produktion in Bayern entschieden?

Vor zwei Jahren habe ich mich mit Freunden vom Tegernsee, die ein Ingenieurbüro haben, zusammengesetzt und das Projekt reacha gestartet. Zusammen haben wir aus meinem Prototypen aus Schrott ein Produkt entwickelt. Weil wir sowohl im privaten als auch im professionellen Umfeld viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, wollten wir regional produzieren; ohne weite Transporte und frei von fragwürdigen Produktionsbedingungen. Das Kernstück des reacha ist der Rahmen, der in Rosenheim produziert wird. Es geht bei dem Projekt ja auch um Ingenieursleistung, da sind wir in Bayern gut aufgestellt.

Auf reacha.de bietet Ihr nicht nur einen Fahrradanhänger, sondern mehrere verschiedene Modelle an. Kannst Du erklären, was den reacha compact 20, reacha beach 24 und reacha street 26 unterscheidet und für wen welcher Anhänger am besten geeignet ist?

Der reacha compact mit 20 Zoll Reifen ist unser reacha für die Stadt: wendig und kompakt wie der Name schon sagt eignet er sich nicht nur für Eisbachsurfer, sondern auch für Familien, die Einkäufe oder sogar Haustiere von A nach bringen wollen. Er bietet ein kleines Packmaß und Gewicht.

Der reacha beach 24 ist unser offroad Hand- und Fahrradanhänger für alle, die es abseits der Straßen zieht. Mit seinem leichten Aluminiumrahmen und einem Bow inklusive kann er einiges an Gepäck ziehen – dank 24″ Fatbike Reifen auch mühelos durch Sand.

Für alle, die auf der Straße schneller unterwegs sind, eignet sich der street 26.
Alle reachas können mit zusätzlichem bike connector und seitlichen Bügeln für mehr Stabilität ausgestattet werden.

Außerdem gibt es auch einen DIY-Baukasten. Kannst Du erklären, wie das funktioniert?

Bei der DIY-Variante bestellt man nur den Rahmen und setzt dann einfach zwei alte Fahrradreifen ein. Dank der genormten Radaufnahmen können alle handelsüblichen Räder eingesetzt werden. Der DIY ist unser reacha für alle Bastelverliebten und unsere kostengünstigste Variante. Für die Transporttasche gibt es ein Schnittmuster auf unserer Website zum Nachschneidern.

Noch eine Frage zum Schluss: Im Vergleich zu einfachen Kajakwagen ist der reacha recht teuer. Warum meinst Du, dass sich Eure Anhänger trotzdem lohnen?

reacha ist mit seinem Modularsysteem und vor allem dem schnellen Auf- und Abbau einzigartig. In weniger als drei Minuten ist reacha werkzeuglos zerlegbar. So passt er in den Kofferraum und ist für jeden Urlaub bereit. Außerdem ist der reacha breiten- und längenverstellbar, sodass die Ladefläche für alle Abenteuer angepasst werden kann. Wir legen Wert auf hochwertigste Materialien, sodass reacha nicht nur Dein Anhänger für einen Sommer ist, sondern Langlebigkeit verspricht.

Florian, ich danke Dir für das interessante Gespräch!

Wer sich die reacha Fahrradanhänger anschauen möchte, kann das auf reacha.de tun. Und mit dem Gutscheindcode SUP_ORG10 könnt ihr zusätzlich 10% beim Einkaufen sparen.