Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP reparieren: In 10 leichten Schritten (Hardboard & iSUP)

Die Reparatur von SUP Boards kann in einem gewissen Rahmen selber und kostengünstig erledigt werden. In diesem Beitrag stelle ich das richtige Vorgehen bei unterschiedlichen Beschädigungen bei iSUP Boards und Hardboards vor.

iSUP Board Reparatur leicht gemacht

Inflatable Boards sind heutzutage sehr robust, reißfest und widerstehen auch kleineren spitzen Gegenständen. Der dicke Haut als Resultat moderner Produktionstechnologien können Steine, Hundepfoten, Kaimauern oder stumpfe Gegenstände wenig anhaben.

Eine gefährlichere Stelle sind die Seitenwände. Die Seitenwände sind aus etwas dünnerem und flexibleren Material gemacht, damit sich die Boards gut aufrollen lassen. Schrammst du mit dem Board an spitze Kanten oder Ecken ist die Wahrscheinlichkeit eine Lecks etwas höher als auf der Unter- oder Oberseite des Bretts.

Ein Leck ist sicher kein typisches Event in der Lebenszeit eines aufblasbaren Boards. Für den Fall bieten jedoch viele Hersteller Reparatur-Services an. Entweder gibt es dies als eigene Dienstleistung oder Service für die Käufer der eigenen Marke. Schreibt dafür einfach mal euren Verkäufer an.

Zumindest temporär oder zur Not kannst du dein iSUP auch selber reparieren. Bei den meisten Boards liegen Reparatursets bei. Mit diesem Reparaturset und meiner Anleitung kann dein SUP relativ einfach von dir selbst repariert werden. Hast du kein Set zur Hand, kannst du dieses hier nachbestellen*.

Die richtige Reparatur von aufblasbaren SUP Boards

Mein Ratgeber hier ich keine Lösung für die schnellstmögliche Reparatur. Nimm dir Zeit und folge allen Schritten ordentlich. Nur dann ist das Ergebnis am Ende auch zufriedenstellend.

Das brauchst du für die iSUP Reparatur

Die Reparatur selber dauert rund 20 bis 30 Minuten lang. Nachdem du deinen Flicken auf das Loch geklebt hast, muss das Board 24 Stunden bis zum nächsten Einsatz ruhen.

  • PVC Flicken
  • PVC Kleber*
  • Aceton
  • stumpfen Bleistift
  • sauberen Lappen
  • Klebe-Unterlage
  • Schere
  • Löffel oder anderen fester Gegenstand zum Herausdrücken der Luftblasen

Die Reparatur sollte bei Zimmertemperatur erfolgen. Für das Board und den Kleber ist eine Temperatur zwischen 20°C und 30°C ideal.

In 10 Schritten ein Loch in einem aufblasbaren SUP Board flicken

  1. Finde das Loch: Die alte Fahrradschlauch-Methode mit einem Wasserbehälter ist bei einem SUP nicht gerade die beste Idee. Besser ist, das aufgeblasene Board großzügig mit Seifenwasser zu bestreichen und zu beobachten, wo sich Blasen bilden.
  2. Markiere mit dem Bleistift die stelle des Lecks und lasse die Luft aus dem SUP.
  3. Lege die Hülle so zurecht, dass die Fläche um das Leck möglicht flach und faltenfrei auf dem Untergrund liegt.
  4. Reinige die Ebene um das markierte Leck gründlich mit Aceton und einem sauberen Lappen.
  5. Schneide einen Flicken aus dem PVC-Materials deines Sets zurecht. Der Flicken sollte rund sein oder zumindest abgerundete Ecken haben. Dann hält dieser besser. Der Durchmesser des Flickens beträgt im Idealfall mehr als 6 cm.
  6. Lege den Flicken auf das iSUP und umrande die Maße mit dem Bleistift.
  7. Reinige die Unterseite des PVC-Flickens ebenfalls mit Aceton.
  8. Trage eine dünne Schicht des PVC-Klebers auf den Flicken und den markierten Bereich auf deine Board auf.
  9. Warte nun 5 bis 10 Minuten und lasse den Kleber antrocknen.
  10. Lege den Flicken passgenau auf die Markierung. Verschieben solltest du jetzt nichts mehr. Mit vom Zentrum nach außen streichenden Bewegungen drückst du den Flicken richtig fest. Du reduzierst durch diese Bewegungen auch die Falten. Mit dem Löffel kannst du noch die letzten Lufteinschlüsse herausschieben.

Geschafft!

Vor dem nächsten Wassereinsatz musst du noch 24 Stunden warten. Lagere das Board in dieser Zeit, unaufgepumpt in einem Raum bei Zimmertemperatur mit keiner allzu hohen Luftfeuchtigkeit.

iSUP reparieren im Video gezeigt

Die einzelnen Schritte werden auch sehr gut in der englischen Anleitung von BoardRidersReview dargestellt.

Weitere Tipps fürs Flicken

  • Vor dem nächsten Einsatz kannst du nochmal den Seifenwasser-Test machen.
  • Achte wirklich darauf, dass die Klebezone gründlichst gereinigt wurde. Nach jedem Fingerkontakt muss du sie noch einmal reinigen. Ansonsten kann sich der ganze Flicken später ablösen.
  • Aufblasbare SUP Boards sollten ohnehin nicht lange direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein (außer es befindet sich im Wasser). Bei geflickten Boards ist dies besonders wichtig, weil sich durch den erhöhten Innendruck bei Sonnenbestrahlung der Flicken einfacher vom Board löst.
  • Zum zweiten Mal den Flicken an der selben Stelle anzubringen, funktioniert oft nicht so gut wie beim ersten Mal. Wahrscheinlich musst du das Board an dieser Steller zur professionellen Reparatur einsenden.

Ein Hardboard reparieren

Hardboards und insbesondere Carbon-Boards sind empfindlich. Haust du dir doch mal eine Delle ins Board oder wird dir (wie oben im Bild zu sehen) eine Delle ins Board gehauen, hilft nur eine Reparatur. Bei Hardboards ist dies etwas schwieriger als das “Fahrradreifen flicken in groß” bei Inflatables. Der Profi Klaus Wiedenbauer im sup Magazin hat kleine Anleitung veröffentlicht, die eine erste Hilfe sein kann.

Hardboards reparieren – in 10 Schritten

  1. Für die Reparatur muss Board absolut trocken sein.
  2. Im ersten Schritt muss die eingedrückte Stelle angehoben werden. Zunächst musst du dafür mit einem Bohrer ein Loch in die eingedrückte Stelle bohren. Dann kannst du die Hülle vorsichtig zum Beispiel mit einer Schraube anheben.
  3. Schleife die Stelle mit einem Schleifbohrer zunächst vorsichtig ab.
  4. Rühre in einem Behältnis Epoxidharz mit Härter an und verteile es als dünne Schicht auf der beschädigten Stelle.
  5. Schneide eine Glasfaserstürck in der Form eines Dreiecks aus einer Glasfasermatte aus und lege es auf die Unfallstelle.
  6. Wiederhole Schritt 4 und trage die zweite Schicht auf.
  7. Wiederhole Schritt 5 und lege ein weiteres Stück Glasfaser auf die Stelle.
  8. Wiederhole Schritt 4 und trage die dritte und letzte Schicht auf.
  9. Drehe das Board nun zum Trocknen um.
  10. Mit dem Schleifer kannst du nun die Oberseite und die Ränder bearbeiten.

Weitere Tipps für die Reparatur eines Hardboards

  • Für die Optik kannst du die Reparaturstelle noch zusätzlich mit Lackspray neu bemalen.
  • Die letzten Kanten nach der Reparatur bekommst du am besten mit Nassschleifpapier und Wasser weg. (Ich empfehle dieses Nassschleifpapier*)

FAQ

Die iSUP Naht zu reparieren, ist nicht einfach. Wenn du ganze Naht eines SUP Boards aufgerissen ist, solltest du dein Board in professionelle Hände geben.
Ein SUP Reparaturkit ist wahrscheinlich im Lieferumfang deines SUP Boards dabeigewesen. Du kannst also nochmal suchen oder eine neues bestellen. Ich empfehle dieses Reparatur-Set*. Mehr Informationen zum reparieren von SUP Boards findest du hier.
Ich empfehle den PVC Kleber von fishingglue.de*. Dieser ist insbesondere auch für den Einsatz bei Wassersportgeräten geeignet. Mehr Informationen zum reparieren von SUP Boards findest du hier.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 3 Stimmen

Kommentare

Walter Holler 11. Juli 2021 um 15:00

Lieber Herr Max,
bitte das bluefin 15 nicht mit 482 cm
Länge angeben.
Die wirkliche Länge ist 460 cm
LG Walter

Antworten

Benjamin 11. Juli 2021 um 16:35

Lieber Walter,

Oha, da hat sich wohl bei einer Aktualisierung der “Fehlerteufel” eingeschlichen! Zum Glück haben wir so aufmerksame Leser, vielen Dank dafür.
Ich habe die Angaben soeben korrigiert.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Walter Holler 20. Juli 2021 um 11:44

Lieber Benjamin,
ich habe 2 Bluefin 15 Zoll daher musste ich es wissen. Kaufdatum Jänn. u. Nov. 2020. Ich bin mit dem Bericht im Gleichklang und glaube, dass es nicht wirklich bessere gibt.
Was ich dir mitteilen möchte ist, dass eines seit mehreren Wochen innerhalb eines Tages ca. 60 Prozent Luft verliert. Der Austritt kommt aus der Hauptkammer und
ist nur mit Seifenwasser bei den Buchstaben Tandem und CRUISE zu sehen.

Gekauft habe ich über Amazon und auch dort nachgefragt. Amazon hat alles an Bluefin berichtet, leider ist die Firma bis dato nicht bereit darauf ernsthaft einzugehen geschweige denn was zu tun.
Ich würde es gerne selber dicht machen, leider fällt mir nicht ein wie das gehen sollte. Hast du vielleicht eine Idee?

LG Walter

Antworten

Benjamin 20. Juli 2021 um 12:53

Lieber Walter,

Das ist natürlich alles andere als erfreulich, zuerstmal würde ich da am Ball bleiben…denn das ist ein Garantiefall. Geh denen ruhig regelmäßig richtig vehement auf die Nerven.

Ich kann aber auch verstehen, dass du einfach nur ein funktionierendes Board möchtest und deshalb selbst eine Reparatur in Betracht ziehst. Du musst dir nur im Klaren sein, dass dann keine Reklamation erfolgreich sein wird!

Wenn ein PVC Patch an dieser Stelle funktioniert würde ich das bevorzugen. Ich habe in letzter Zeit aber auch öfter von sogenanntem “Liquid PVC” bzw. “Liquid Patch” gehört. Such mal danach, das könnte eine vielversprechende Lösung sein. Das gibt es auch in transparent, was optisch natürlich die beste Lösung ist. Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass ich das noch nicht selbst getestet habe!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Harald Hoeckner 23. Juli 2021 um 07:10

Hallo Max,

ich habe mir letztes Jahr ein glory board trip gekauft und musste es gleich im Herbst zur Reperatur bringen, weil sich der Keil hinten vom Board gelöst hat. Nun löst sich die Beschichtung wieder vom Board und der Hersteller meint, das passiert manchmal, ich solls mit dem beigelegten Reperaturkit selber kleben. Ich bin ein bisschen Ratlos, weil ich mir für den Preis schon ein langlebiges Produkt erwartet habe. Ist dir sowas schon mal untergekommen? Würdest du von einem Produktionsfehler ausgehen?
LG Harry

Antworten

Benjamin 23. Juli 2021 um 07:51

Hallo Harald,

Dass dich das ärgert, kann ich sehr gut nachvollziehen! Mit Beschichtung meinst du das Deckpad? Das sollte natürlich nicht vorkommen, tut es aber leider trotzdem ab und zu. Etwas beruhigend ist die Tatsache, dass das Deckpad zumindest nichts mit der Dichtigkeit zu tun hat und deshalb wirklich leicht selbst geklebt werden kann.

Die Glory Boards SUPs sind ohne Frage hochwertig und langlebig. Ob das letztlich ein Produktionsfehler ist, kann ich natürlich von Weitem nicht beurteilen. Beim Deckpad hat das Ablösen meiner Erfahrung nach auch oft mit heftiger Sonneneinstrahlung zu tun. Kleine Lufteinschlüsse dehnen sich dann stark aus.

Wenn du dir die Reparatur nicht zutraust, dann frag doch nochmal nach einer Reparatur beim Hersteller.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Harry Hoeckner 23. Juli 2021 um 09:21

Danke für die schnelle Antwort! Ich schau mal was sich machen lässt!
Lg Harry

Antworten

Benjamin 23. Juli 2021 um 15:23

…sehr gerne. Ich drück dir die Daumen, dass sich eine zufriedenstellende Lösung findet!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*