Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog GeoSUP App Review: Super Allround App für das SUP

GeoSUP App Review

Mit GeoSUP bekommt man eine umfangreiche App geboten, die nicht nur SUP Touren hinsichtlich der Fitnessdaten auswertet, sondern auch eine große weltweite SUP Community miteinander vernetzt. Die kostenpflichtige App gibt es seit 2017 und ist unter Stand Up Paddlern auf der ganzen Welt äußerst beliebt.

Mit GeoSUP kann man nicht nur die Daten seiner eigenen Touren aufzeichnen und abrufen, sondern auch aktiv und manuell zusätzliche Informationen einstellen, miteinander teilen und so zugänglich für andere Stand Up Paddler machen. Auch Außenstehende kann man virtuell live zur eigenen Tour einladen.

Unserer Meinung nach ist GeoSUP als SUP-spezifische App fast unschlagbar. Ein umfangreicheres Angebot ist kaum zu finden und ist vor allem für SUP Fans toll, die auch viel mit ihrem Board reisen. Über 5000 Touren weltweit sind auf GeoSUP bereits hinterlegt. Besonders gut gefällt uns, was für eine tolle Möglichkeit die App bietet und auch stetig weiter daran arbeitet, SUP Fans aus aller Welt in den Austausch zu bringen.

Eigenschaften der App im Überblick

Name GeoSUP
Verfügbarkeit iOS
Preis 5,49 Euro
In-App-Käufe Nein
Registrierung notwendig Ja
Kompatibilität mit Smartwatch Nein
Nutzerbewertungen 4,3 von 5 Sternen
Unsere Bewertung 4,5 von 5 Sternen
Funktionen Aufzeichnung von Trainings-Statistiken (Dauer, zurückgelegte Strecke, Geschwindigkeitsmessungen, Windgeschwindigkeit), Interaktion mit weltweiter Community über einen live Feed, Teilen der eigenen Tourendaten mit anderen Usern innerhalb der App sowie Freunden und Familie via SMS. Fotos, Videos und spezifische Tourendaten (Highlights, mögliche Gefahren, Einkehrmöglichkeiten etc.) einstellbar und auch von anderen Usern abrufbar, Google Maps Ansicht, Nachrichtenfunktion zum Austausch in der Community

Aufbau und Funktionen der GeoSUP App

Mit GeoSUP kann man nicht nur die SUP Tour umfangreich aufzeichnen, auch die Interaktion mit anderen Stand Up Paddlern sowie das Teilen der Routeninformationen ist möglich. Aber eins nach dem anderen, denn GeoSUP hat darüber hinaus noch so einiges anderes zu bieten.

Die App kann kostenpflichtig für 5,49 Euro im Apple App Store heruntergeladen werden. An einer Android Version arbeitet der Entwickler derzeit noch. Zudem ist GeoSUP momentan nur auf Englisch verfügbar. Wen das nicht abschreckt, der kann nach dem Download direkt aufs SUP Board steigen und loslegen.

GeoSUP trackt dann die Tourendaten hinsichtlich Geschwindigkeit, Distanz und überträgt live jeweils die Windgeschwindigkeiten. Wer Freunde oder Familie virtuell live dabei haben möchte, kann sie über einen SMS Link zur SUP Tour einladen.

Zudem kann man live durch den Feed scrollen um zu sehen, auf welcher Tour sich andere Stand Up Paddler derzeit befinden und selbst auch geo-getaggte Fotos, Videos, die Daten der eigenen Tour, Hinweise zu eventuellen Gefahrenpunkten oder Einkehrmöglichkeiten hochladen. Aus diesen Informationen ist es dann anderen Stand Up Paddlern möglich, hilfreiche Punkte für die eigene Tourenplanung herauszuziehen.

So kann man sich nicht nur live während der Tour mit anderen Paddlern vernetzen, sondern auch von den Informationen der anderen User profitieren. Außerdem kann man anhand der Daten auch einsehen, wo man sich im Ranking unter anderen Stand Up Paddlern befindet und sich und seine Touren sozusagen miteinander vergleichen. Über die integrierte Nachrichtenfunktion kann man sich dazu auch weltweit miteinander austauschen. Über 5.000 Touren sind aktuell weltweit bereits bei GeoSUP hinterlegt.

https://www.stand-up-paddling.org/wp-content/uploads/2021/08/GeoSUP-5.png

Design und Bedienbarkeit

GeoSUP bietet viele Optionen und damit auch Funktionen für die eigene SUP Tour. Daher ist das Interface hier natürlich etwas komplexer als bei Apps, die beispielsweise über die Smartwatch tracken. Zum Start der Aufzeichnung öffnet sich der Startbildschirm, über den man unfehlbar auf einen großen weiß-grünen Kreis klicken kann. Dieses Feld füllt den Bildschirm angenehm groß aus, sodass es auch durch die wasserdichte Handyhülle ganz einfach möglich ist, die Aufzeichnung zu aktivieren. Das grundsätzliche Farbdesign hält GeoSUP in Schwarz, Grün und Weiß. Ein insgesamt stimmiges und sportliches Bild, was auch zum Wassersport passt.

Die App beginnt nun mit der Aufzeichnung der Tour ab dem ersten Paddelschlag im Stunden-, Minuten- und Sekundenzähler. Direkt daneben wird angezeigt, wie viel Zeit insgesamt vergangen ist, seit man die Aufzeichnung begonnen hat. Direkt darunter findet man die Angaben zur Geschwindigkeit, jeweils nebeneinander aufgeteilt in aktueller, Höchstgeschwindigkeit und durchschnittlicher Geschwindigkeit. Wiederum darunter werden die zurückgelegten Meter und daneben die Windgeschwindigkeit anzeigt.

Auf dem gleichen Bedienfeld finden sich sechs größere Icons, unter denen man zusätzlich beispielsweise den derzeitigen Standort abrufen kann, zum Dashboard gelangt, Fotos oder Videos aufnehmen oder die Aufzeichnung anhalten kann. Ganz unten am Bildschirmrand findet sich dann das Menü, in dem man über weitere fünf Icons den live Feed, Touren anderer nahe des eigenen Standorts, das eigene Profil und weitere Menüpunkte abrufen kann. Insgesamt alles dennoch sehr übersichtlich, auch wenn es nach sehr viel klingen mag.

Klickt man beispielsweise auf das live Feed Icon findet man untereinander einfach aufgelistet die aktuellen Touren anderer User und kann darüber ebenso zu den Touren wechseln, denen man aktiv folgt sowie zur eigenen. Unter den angezeigten Touren hat man außerdem die Möglichkeit über einen seitlichen Filter per Dropdown Menü gezielt Ansichten bestimmter Länder und Tourenkategorien einzustellen. Die Kartenansicht bedient sich klassisch Google Maps und kann und zwischen Standard und Satelliten Ansicht eingestellt werden.

Wer die Tour gerne mit Freuden oder Familien teilen möchte, kann unter den Details der Tour den „Live Share“ Button bedienen und die Funktion über den typischen iPhone Schieber aktivieren. Darunter kann man eine Nachricht an die betreffende Person oder mehrere eintippen und den jeweiligen Kontakt aus dem Telefonbuch zum Versenden der Tracking SMS einfach hinzufügen.

Dafür, dass GeoSUP ein solch umfangreiches Tool mit zahlreichen Funktionen ist, ist die Bedienbarkeit wirklich noch sehr übersichtlich gestaltet. Sicher muss man sich ein wenig vorab beschäftigen, bis man alle Funktionen raushat und ohne Umwege bedienen kann, das ist aber wirklich schnell erledigt. Man kann bei GeoSUP einiges auch bezüglich seiner eigenen Präferenzen einstellen, sodass man nicht vollends von allen Möglichkeiten überfahren wird. So zum Beispiel kann man bestimmte Länder und Tourenkategorien in den Einstellungen ausblenden lassen, sollten sie für einen selbst nicht interessant sein.

Nutzerbewertungen

GeoSUP gibt es mittlerweile seit 2017 und ist schon über 15 Mal verbessert worden. Das spricht für ein top Entwicklerteam, was auf die Nutzerbewertungen eingeht. Die sind im Apple App Store mit 4,3 von 5 Sternen überaus positiv. Grundsätzlich werden die Funktionen dafür gelobt, zu halten, was sie versprechen. Punktabzug gab es bisher meist für kleine technische Schwierigkeiten, die bei einer solch komplexen App aber absolut im Rahmen sind. An den Rückmeldungen des Entwicklers und auch an den ständigen Verbesserungen merkt man, dass hier stetig mit Hochdruck an der einwandfreien Funktion gearbeitet wird.

Aber auch GeoSUP ist eine der Tracking Apps, die von der Zuarbeit anderer User lebt. Mit mittlerweile über 5000 Touren kann sich GeoSUP dafür mehr als sehen lassen, gemessen an der weltweiten Nutzung mag es aber passieren, dass sich der ein oder andere je nach Standort hier ein paar mehr Touren wünscht. Für Deutschland sind hier aber sogar schon einige Hundert hinterlegt. GeoSUP ist zu Recht unter Stand Up Paddlern eine der beliebtesten Apps. Es lohnt sich also dranzubleiben, da man hier davon ausgehen kann, dass die Nutzerzahlen – auch für Deutschland – weiter steigen werden.

Alternativen zur GeoSUP App

Mehr Funktionen, wie sie GeoSUP bietet, kann man sich als Stand Up Paddler eigentlich kaum wünschen. Hier ist nahezu alles möglich. Wer eine kostenlose Version mit ähnlichen Funktionen sucht, kann sich beispielsweise GoPaddling einmal genauer anschauen. Auch diese App lebt neben der Aufzeichnung der Fitnessdaten von der Zusammenarbeit der Paddler, die ihre Touren und Aufnahmen mit der Community teilen. Das ist hier noch nicht so ganz ausgefeilt und groß vernetzt wie bei GeoSUP, aber auch im Wachstum.

Ansonsten gibt es auch tolle Möglichkeiten, die SUP Tour über wasserdichte Sportuhren oder Smartwatches aufzuzeichnen. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Methoden mit sich bringen haben wir dir in diesem Artikel einmal zusammengefasst.

Für eine gute Vorbereitung lohnt sich außerdem unsere SUP Deutschlandkarte. Hier findest du für jedes Bundesland Inspirationen zu abwechslungsreichen Touren, entsprechenden Einkehrmöglichkeiten, SUP Stationen in der Nähe und vieles mehr. Einfach dein gewünschtes Bundesland anklicken und die Tourenplanung kann starten.

FAQ

Ja, GeoSUP kostet den User mit all seinen Funktionen 5,49 Euro im Download. Zur Verfügung steht die App derzeit nur Apple Anwendern, an einer Android Version arbeitet das Entwicklerteam aber.
Mit GeoSUP kann man seine SUP Touren sogar sehr umfangreich aufzeichnen. Nicht nur automatisch hinsichtlich der Fitnessauswertung, sondern auch manuell und proaktiv für andere User in Bezug auf ortsmarkierte Fotos, Videos, Informationen zu interessanten Spots auf der Tour, möglichen Gefahrenstellen und tollen Highlights. Zudem können auch Freunde und Familien außerhalb der App an den Aufzeichnungen teilhaben.
GeoSUP ist unserer Meinung nach eine absolut lohnenswerte App für Stand Up Paddler. Wer die 5,49 Euro Investition nicht scheut, kann sich hier auf eine tolle SUP Community freuen. Im Moment gibt es GeoSUP nur auf Englisch und macht vor allem Sinn, wenn man sein SUP Board auch viel mit in den Urlaub nimmt. Dann ist man fast egal wo auf der Welt mit GeoSUP bestens ausgerüstet.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen