Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP Rückrufe: Alle SUP Board & Zubehör Rückrufaktionen

SUP Rückrufe: Alle SUP Board & Zubehör Rückrufaktionen

Rückrufe gibt es bei vielen Produktkategorien, SUP Boards sind eine neuere Kategorie und daher sind SUP-Rückrufe nicht so häufig.

Wenn sie dennoch auftreten, ist es wichtig, sie zu kennen, damit du dich, andere Paddler in deiner Familie oder Umkreis schützen kannst.

Auf dieser Seite posten wir alle neue Rückrufaktionen, von denen wir erfahren.

Warum sind Rückrufaktionen für SUP Boards und SUP Zubehör wichtig?

  1. Rückrufe sind wichtig, weil sie die Verbraucher vor gefährlichen oder fehlerhaften Produkten schützen. Im Fall von SUP-Boards könnte ein Rückruf erfolgen, wenn das Board nicht robust genug ist, anfällige beziehungsweise fehlerhafte Verklebungen hat oder ein Problem mit den verwendeten Materialien besteht.
  2. Das Fahren mit anfälligen oder fehlerhaften SUP Boards (vor allem weiter vom Ufer entfernt) könnte gefährlich sein – sogar lebensbedrohlich.
  3. Wer ein Board oder SUP Zubehörprodukt einer zurückgerufenen Serie hat, kann in der Regel ein Umtauschprodukt oder zumindest eine Gutschrift (in der Regel in voller Höhe) erhalten. Das ist natürlich super. Wer sich nicht um Rückrufaktionen kümmert, erfährt davon auch nichts.

Rückrufaktionen von SUP Boards und SUP Zubehör

05.08.2022 Jobe 11.6 Duna Inflatable SUP Board & Jobe 10.6 Yarra Inflatable SUP Board

Leider muss Jobe Sports sein 2022 Jobe 11.6 Duna Inflatable SUP Board & Jobe 10.6 Yarra Inflatable SUP Board zurückrufen, weil es ein Problem mit dem im Herstellungsprozess verwendeten Klebstoff gibt. Weitere Informationen zu diesem Problem findest du weiter unten. 

Jobe führt eine Rückrufaktion durch, um Verletzungen oder negative Erfahrungen für seine Kunden zu vermeiden. Jobe hat die Seriennummern gefunden, die von diesem Problem betroffen sein könnten, das durch fehlerhaften Klebstoff verursacht wird.

Betroffene Produkte

Im Folgenden findest du eine Liste der Seriennummern für das Jobe 11.6 Duna Inflatable SUP Board & Jobe 11.6 Duna Inflatable SUP Board. Wenn deine Nummer mit der unten stehenden Beschreibung übereinstimmt, bitten wir dich dringend, uns wegen eines Rückrufs zu kontaktieren.

Alle Zahlen, die zwischen den folgenden Bereichen liegen

Jobe 11.6 Duna Inflatable SUP

lW146327 bis lW146846

lW162782 bis lW163081

lW150359 bis lW150858

lW160932 bis lW161131

lW186750 bis lW186949

lW190800 bis lW192299

lW248374 bis lW250373

lW187850 bis lW188109

Jobe 10.6 Yarra Teal Inflatable SUP

lW189300 bis lW190799

Die Seriennummer für dieses SUP-Board befindet sich auf der Center Fin Box. Wenn sie mit der obigen Beschreibung übereinstimmt, solltest du das Produkt nicht mehr benutzen und dich sofort an deinen Jobe-Händler wenden. Wenn du das Produkt auf der Website von Jobe Sports gekauft hast, wende dich über den Link in den unten stehenden Schritten direkt an Jobe.

Ursache

Jobe ist sich bewusst, dass es einige globale Probleme in der Lieferkette gibt. Unser Lieferant musste deshalb eine andere Komponente in seinem Klebstoff verwenden. Das bedeutet, dass der Kleber möglicherweise nicht so gut funktioniert, wie er sollte. Wenn du den Kleber weiter verwendest, kann er sich vom Board lösen. Das kann gefährlich sein, deshalb möchte Jobe sicherstellen, dass alle sicher sind, indem sie das betroffene Produkt nicht sofort verwenden. 

Reklamation anmelden

Wenn du dein SUP bei einem Jobe-Händler gekauft hast, bringst du es am besten zu dem Händler zurück, bei dem du es gekauft hast. Der Händler wird sich mit seinem Ansprechpartner bei Jobe Sports in Verbindung setzen und dafür sorgen, dass du ein neues SUP-Board bekommst.

Wenn du dieses SUP-Board auf der Jobe-Website gekauft hast, besuche bitte die folgende Website, um einen Garantieanspruch geltend zu machen: https://www.jobesports.com/uk/customer-service-warranties/.

Das Jobe-Kundenservice-Team hilft dir beim Umtausch deines SUP-Boards. Du solltest den Garantiecode verwenden: SP10, RECALL. Dieser Code zeigt an, dass deine Reklamation dringend ist und eine Rückrufaktion betrifft.

Auf SUP Rückruf reagieren

Wenn du ein SUP-Board oder Zubehör gekauft hast, das von einer Rückrufaktion betroffen ist, wendest du dich am besten direkt an die Marke. In den meisten Fällen, die Marke hat eine eigene Seite oder E-Mail Adresse eingerichtet, um auf den Rückruf zu reagieren.

Meistens ist auch bereits klar aufgestellt, wie der Ablauf ist und was die Rückrufaktion für Konsequenzen hat. Dazu kann die Beschaffung eines neuen Produkts, eine Rückerstattung oder eine andere Art von Entschädigung gehören.

Informiere auch deine paddelnde Familie und Freunde über SUP-Rückrufe, damit sie sich ebenfalls schützen können. Teile die Rückrufaktion am besten außerdem in relevanten SUP Communitys, für den Fall, dass jemand die Rückrufaktion noch nicht gesehen hat.

Und zuletzt: Poste bitte die Rückrufaktion in die Kommentare dieses Beitrags, damit wir und unsere Leser auch darüber Bescheid wissen. Danke!

3 Tipps, um SUP Rückrufe zu vermeiden

  1. Kaufe dir ein gutes SUP Board von einer seriösen Marke. Unserer Erfahrung nach sind diese Boards schlichtweg robuster, länger haltbar und insgesamt mit mehr Sorgfalt hergestellt.
  2. Achte bei der Wahl eines SUP Boards auf die Garantie des Herstellers. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Marke Vertrauen in ihr Produkt hat.
  3. Lies dir vor dem Kauf die SUP-Bewertungen durch – vor allem auch Testberichte wie unseren SUP Board Test.

Fazit

Rückrufe sind ein wichtiger Teil des Verbraucherschutzes. Aber sie funktionieren nur, wenn du von ihnen weißt.

Deshalb empfehlen wir dir, dich auf dieser Seite regelmäßig über die neuesten SUP-Rückrufe zu informieren. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du und deine Familie beim Paddeln immer auf dem neuesten Stand und geschützt sind.


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Neuste
Älteste Meist gevoted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Sieger

Wiederholte Probleme der Nahtverklebung bei F2 SUP.
Keine ALDI oder LIDL Produkte.
Händler verweist auf den Hersteller trotz korrekter Handhabung.
Ist dies so üblich.

David

Hallo Sieger,

Bei welchem Händler hast du das Board den gekauft?

LG
David

Trenkle Siegfried

Direkt bei i.Rocker.com

Benjamin

Hallo Siegfried,

Nein üblich ist das eigentlich nicht! Du hast ein F2 Board bei iRocker gekauft?

Viele Grüße,
Benjamin

Trenkle Siegfried

nein, natürlich nicht. Das F2 SUP bei einem Sporthändler Nähe Ulm, der auch ein Internetverkauf unterhält.
Unsere i.Rocker direkt bei i.rocker.com Hier gibt es bei Reklamationen ganz große Kommunikationsprobleme wenn man die englische Sprache nicht beherrscht.

Benjamin

Ah, ok verstehe. Also wie gesagt, üblich ist das eigentlich nicht…würde versuchen mit dem Händler eine Lösung zu finden, zumal der ja ein Ladengeschäft hat und man da persönlich vorbei schauen kann.
Beim rein englischen Support würde ich da bei der schriftlichen Kommunikation bleiben und eine gute Übersetzung-Software (z.B. Deepl) einsetzen.

Viele Grüße,
Benjamin