Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2019.

Mistral LEVUKA (11’2″)

736,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypFest
MarkeMistral
SkillFortgeschrittene
EinsatzgebietAllround, Cruising
Länge341 cm
Volumenk.A.

Das 341 cm lange Levuka von Mistral überzeugt durch seine Vielseitigkeit. Das Allround-Board verzeiht kleinere Fehler wie einen unsauber ausgeführten Turn und dient dank der hohen Belastungsgrenze auch für einen Familienausflug mit Kind an Bord. Sind die Kinder nicht dabei, hat man mit dem Levuka ein hervorragendes Board für ein ausgedehntes Work-Out.


Beschreibung

Mistral Levuka 11’2 Allround SUP

  • Allround Board
  • Abmessungen 341cm x 82cm x 11.5cm
  • Maximales Fahrergewicht 125 Kg (Optimal 75Kg bis 90Kg)
  • Finnen: Zentrale Finne + 2 Seitenfinnen

Mistral Levuka – vielseitig einsetzbar – garantiert Spaß

Das Levuka SUP von Mistral überzeugt in vielen Bereichen. Einerseits lässt es sich vielfältig einsetzen, andererseits ist es auch gerade für Einsteiger geeignet, da es auch den ein oder anderen Fehler – wie etwa einen unsauber ausgeführten Turn mal verzeiht.

Mit der höheren Belastungsgrenze taugt das Board sowohl für einen Familienausflug mit den Kids auf dem Board, als auch für ein ausgedehntes Work-Out!.

Dieses SUP wurde sehr gut konzipiert, wie viele Boards in dieser Preiskategorie kann es vor allem mit Verlässlichkeit glänzen!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


736,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen

Bis zu 150€ sparen!

Kleinere Rabattaktionen bieten viele Hersteller ab und an, aber bei supboard-99.de gibt es momentan bis zu 150€ Rabatt auf ausgewählte SUP Boards.

Wer da nicht zuschlägt, ist selber Schuld!

-> Zu den reduzierten Boards

Mein neues Video: Das beste SUP Board 2019 im Test