Skip to main content

Na, auf der Suche nach einem Geschenk für einen echten SUP Fan? Dann schau dir mal unsere SUP Geschenkideen für Weihnachten 2018 an.

iRocker 335x76x15cm

780,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2018 06:57
BoardtypAufblasbar
MarkeiRocker
SkillFortgeschrittene
EinsatzgebietAllround
Länge335 cm
Volumen-
Gewicht10 kg
ZubehörPaddel, Pumpe, Tragerucksack

Das iRocker 335x76x15cm ist ein typisches Allround Board. Das aufblasbare SUP von iRocker ist mit den Maßen 335x76x15cm (Länge x Breite x Tiefe) recht groß und auch mit bis zu 174 Kilogramm Zusatzlast belastbar. Das sorgt für einen sicheren Stand. Weiterhin handelt es sich um ein Komplettpaket aus Board, Paddel, Rucksack und Pumpe.


Beschreibung

Produktvorstellung

Wer sich regelmäßig mit dem Stand Up Paddling beschäftigt, wird über kurz oder lang feststellen, dass eine eigene Ausrüstung gar nicht so verkehrt ist. Da stellt sich natürlich die Frage, welches Board, welches Paddel und welche weitere Ausrüstung notwendig ist. Die eingängigen Bücher über diesen neuen Trendsport helfen selbstverständlich auch weiter. Doch wollen wir uns hier mit einigen bestimmten Produkten befassen.

Englischsprachiges Videoreview:


780,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Welches Board darf es sein?

Nein, es gibt nicht nur ein Board und das war es dann. Ähnlich wie beim Surfen ist es wichtig zu wissen, wofür das Board am häufigsten genutzt wird, um das passende auszuwählen. Generell kann davon ausgegangen werden, dass ein Board umso leichter zu fahren ist, je dicker und breiter es ist. Das liegt daran, dass es mehr Volumen hat. Es ist ganz einfach besser auszubalancieren.

Auf der anderen Seite benötigt man mehr Kraft, um das voluminöse Board vorwärts zu paddeln. Man wird also nicht so schnell.
Boards, die zum Wellenreiten verwendet werden, sind kleiner und wendiger/drehfreudiger. Will man mit ihnen im Flachwasser paddeln, wird es mühseliger als auf größeren Brettern.

Mehr Informationen findest Du in unserem ausführlichen SUP Board Ratgeber.

Die Allround-Boards, auch Cruise- oder Explore-Boards genannt, eignen sich besonders im Flachwasser. Man kann aber auch kleinere Wellen mit ihnen nehmen.
Die Race-Boards sollen verständlicherweise ein hohes Tempo aufnehmen können. Daher sind sie eher länglich und schmal. Wer sich auf einem Race-Board versuchen möchte, sollte bereits einige Erfahrung aufweisen und ein gutes Gleichgewicht haben.

Die unterschiedlichen Einsatzgebiete

Besonders stabile Boards werden für Wildwasserfahrten benötigt. Ihr Seitenvolumen ist verstärkt, damit sie unempfindlich für das Seitenwasser werden. Sie sind wendig und relativ klein.
Auch Yoga wird auf dem Board betrieben. Daher wurden spezielle Modelle kreiert, die lang genug sind und eine ausreichende Stabilität aufweisen. Das Ausgleichen des Boards ist selbstverständlich immer noch die Kunst, die der Nutzer beherrschen muss.

Das Kinderboard ist leicht und gleichzeitig stabil gefertigt. Die Länge ist Kindern angepasst.
Inflatables sind die aufblasbaren, vielseitig einsetzbaren Modelle. Sie sind für Personen gedacht, die diese Boards auch mit auf Reisen nehmen. Dennoch sind sie stabil genug, um auch im Wildwasser Bestand zu haben.

iRocker 335x76x15cm – genau hingeschaut

Bei diesem Board handelt es sich um ein sehr beliebtes aufblasbares Board. Es wird entweder mit einer Hochdruckhandpumpe und einem Tragerucksack oder einzeln angeboten. Je nach Anbieter ist auch ein Komplettpack inkl. Paddel möglich.

Das PVC, aus dem der Paddleboard iRocker besteht, hat Militärqualität. Ein dreischichtiger, 15cm dicker Kern sorgt dafür, dass das Board wesentlich stabiler ist als andere Boards, die meist einen nur 10cm dicken Kern besitzen. Dies hat eine höhere Stabilität und einen größeren Auftrieb zur Folge. Eine stabile, rutschfeste Position kann jederzeit erreicht werden, da das Board mit diamantförmigem EVA überzogen ist.

Weist das Board im aufgeblasenen Zustand eine Größe von 335 cm x 76cm x 15 auf, so kann es im zusammengelegten Zustand lediglich eine Größe von 80 cm x 12 cm erreichen. Damit jedoch passt es bequem in jeden Kofferraum und kann sogar im Gepäck nach Übersee problemlos mitgenommen werden. Ohne Zubehör wiegt es gerade einmal 10kg.

Aufgrund des dreischichtigen Kerns besteht nicht einmal Gefahr, wenn das Board gegen Stein, Hölzer stößt oder sich grobe Stöße einfängt.

iRocker 335x76x15cm samt Paddel

Im Komplettset ist selbstverständlich auch ein Paddel enthalten. Es handelt sich um ein Aluminium-Modell, das von 160 auf 215 cm verstellbar ist. Auch das Paddel ist robust, sodass man auch auf rauhen Gewässer sicher weiter paddeln kann.
Wer sich für das Paddleboard iRocker entscheidet, wird keinesfalls enttäuscht werden. Anfänger wie auch erfahrene SUP-Sportler kommen mit diesem Board in unterschiedlichen Gewässern zurecht. Ein Kauf lohnt sich also alle Mal.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


780,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2018 06:57

Aktuellen Bestseller ansehen:

Bluefin Cruise

579,00 € 619,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2018 05:11
Boardtyp: AufblasbarMarke: Bluefin
Skill: Einsteiger, FortgeschritteneEinsatzgebiet: Touring
Länge: 325 - 457 cmVolumen:
Über das Board:

Das Stand Up Paddling Board Cruise von Bluefin ist mit einem Kajaksitz ausgestattet. Auf diese Weise kann das aufblasbare Allround Brett ebenfalls zu einem 1er-Kajak umfunktioniert werden. Im Lieferumfang befinden sich neben dem aufmontierbaren Kajaksitz auch ein höhenverstellbares Paddel, ein geräumiger Rucksack, eine Sicherungsleine und eine Handpumpe. Dieses Board gibt es in verschiedenen Größen. Hier ist für jeden etwas dabei.

Details